So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

guten Morgen Ich gr e sie ,meine name ist vicky. Darf ein

Kundenfrage

guten Morgen Ich grüße sie ,meine name ist vicky.
Darf ein leiblichervater ,der seid über zwei jahre getrennt von mir und meiner tochter lebt, kein unterhalt zahlt unregelmäßig kommt und sich sehr selten nach wochen mal tel. meltet,jetzt einfach beantragen das kind ,soll jetzt Feiertage bei ihm verbringen oder mit ihr in den urlaub fahren will.obwohl meine tochter nicht so die bindung zu ihm hat.er kommt aus serb.mont. verlangt auch einen kinderpass. Er hatte sich letztes jahr mit dem kind bei einem umgangstermin einfach mit der kleien auf der toilette eigeschl.ich habe die beiden wie verrükt gesucht.nach ca1WO erzälte mir mein kind das er sie im intim berreich fotog.haben soll,erst asl das kindermädchen mich nach einer weiter wo. u. mir sagte was celin da andauernt ersäht und sich dabei auch schämt.bin ich richtg hellhörig geworden.vor gericht will mann das nicht glauben.aber ich versicherre das es stimmt.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

der Vater kann Anträge zum Umgang stellen. Wenn Sie dem Kindeswohl nicht zuwiderlaufen, wird er wohl den beantragten Umgang auch ausüben dürfen.

Im Übrigen schildern Sie hier ein Verhalten, dass mglw. strafrechtliche Wirkung entfalten kann. Jedenfalls aber sind die von Ihnen geschilderten Vorgänge geeignet, einen Entscheidung das FamG in Ihrem Sinne zu fördern. Voraussetzung ist freilich, dass Sie Ihren Vortrag auch beweisen können. Ein kinderpsychologisches Gutachten kann hier als Beweis dienen, wird das Gericht aber nicht hindern können, selbst ein Gutachten in Auftrag zu geben.

Ich hoffen, Ihnen weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich höflichst um Akzeptierung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA