So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ich habe eine Sauna-Glast r in einer Holz-Rahmenverpackung

Kundenfrage

Ich habe eine Sauna-Glastür in einer Holz-Rahmenverpackung erhalten und den Empfang
der Sendung mit Unterschrift bestätigt.Beim Entfernen der Verpackung zeigte sich,dass
die Tür an einer Ecke beschädigt und somit unbrauchbar ist.Dies wurde unmittelbar durch
Fotos dokumentiert und dem Lieferanten übermittelt.Auch habe ich zwei Zeugen,die
bestätigen können,dass die Tür in der Verpackung beschädigt war.
Der Lieferant weigert sich,den Schaden anzuerkennen.Wie sind meine Erfolgs-Chancen in
einem Rechtsstreit?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Nach § 447 Abs. 1 BGB geht die Gefahr einer Beschädigung oder einer Zerstörung der Kaufsache auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Ware an den Versender übergeben hat.

Gem. § 477 Abs. 2 BGB ist diese Vorschrift auf den Verbrauchsgüterkauf (den Kauf eines Verbrauchers bei einem Unternehmer) nicht anwendbar.

Vor diesem Hintergrund trägt ein Unternehmer die Beweislast hinsichtlich eines Transportschadens beim Verbrauchsgüterkauf im Versandwege.
Kommt die Kaufsache defekt beim Käufer an, so muss der Verkäufer beweisen, dass die Kaufsache nicht beim Transport, sondern beim Käufer beschädigt wurde.

Sie haben daher im Falle eines Rechtstreits gute Aussichten zu obsiegen.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich erinnere höflich daran, meine Antwort zu akzeptieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz