So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Es geht um das Sorgerecht meines Sohnes. Meine Ex-Frau und

Kundenfrage

Es geht um das Sorgerecht meines Sohnes.
Meine Ex-Frau und ich teilen uns das Sorgerecht.
Mein Sohn lebt zur Zeit bei meiner Ex-Frau.
Er ist 14 Jahre alt und will zu mir ziehen.
Die letzten 3 Tage war er gemäß gemeinsamer Abstimmung bei mir.
Kann er ohne gerichtliche Verfügung wenn er möchte ab sofort weiterhin bei mir bleiben oder obliegt diese Entscheidung wo er weiterhin wohnen möchte derzeit nur meiner Ex-Frau.
Den formalen Antrag würde ich nächste Woche stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Färber
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Hier wurde das Aufenthaltsbestimmungsrechts auf die Mutter übertragen. Notwendig ist in einem solchen Fall die gerichtliche Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechtes auf Ihren Antrag hin auf Sie. OLG Köln, Beschluss vom 06.07.1999 - Az. 25 UF 236/98.


Maßgeblicher und vorrangiger Gesichtspunkt für die Entscheidung, welchem Elternteil das Aufenthaltsbestimmungsrecht übertragen werden soll, ist dabei das Kindeswohl. Mit zunehmendem Alter des Kindes spielt dessen Entscheidung eine immer größere Rolle. Da Ihr Sohn bereits 14 ist, wird dessen Willen hier ausschlaggebend sein.

Gleichwohl ist ein Antrag erforderlich. Soweit der Sohn bereits jetzt bei Ihnen leben möchte, wird die Mutter dies auch ohne Stellung des Antrages jedoch kaum verhindern können, so dass der Wille zu respektieren ist.

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend und ausführlich beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

 

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend und ausführlich beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!



Verändert von Schröter am 06.06.2010 um 15:21 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz