So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Guten Tag! Ich habe vor knapp 1 Jahr einen Welpen gekauft,

Kundenfrage

Guten Tag!

Ich habe vor knapp 1 Jahr einen Welpen gekauft, habe einen Preisnachlaß von 500 Euro erhalten, dafür aber die Klausel im Kaufvertrag, daß auf den Rüden jederzeit als Deckrüden zurückgegriffen werden kann.
Hätte ich zu der Zeit bereits den Kenntnisstand über Züchter ( und was sie alles mit den Welpen anstellen ) gehabt, welchen ich heute habe, hätte ich diesem Vertrag nie zugestimmt, und mehr bezahlt.
Wie kann ich eine Änderung des Vertrages erwirken? Ist so etwas überhaupt rechtswirksam?

Mfg

C. Kübler
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

den Vertrag werden Sie zu befolgen haben. Gründe, die Sie berechtigten, sich vom Vertrag zu lösen, sind hier nicht ersichtlich. Hier kämen Gewährleistungsrecht und das Recht zur Anfechtung in Betracht. Die Voraussetzungen für diese Rechte liegen aber bei Ihnen nicht vor, denn weder hat der Welpe einen Mangel noch dürften Sie bei Vertragsschluss einem beachtlichen Irrtum über die Kaufsache (Welpe) noch einer Täuschung erlegen sein. Wenn hier für Sie nicht konkreter Anlass dafür besteht, dass der entsprechende Züchter im Falle der Deckung in irgendeiner Weise gefährdend auf das Tier einwirken wird, wird für Sie nicht die Möglichkeit bestehen, sich vom Vertrag zu lösen. Gleichwohl können Sie versuchen, sich mit dem Züchter dahingehend zu einigen, dass die der Vertrag im Einvernehmen so geändert wird, dass Sie mehr zahlen und die Deckungsklausel aus dem Vertrag genommen wird.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA