So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7712
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

hallo, bin selbst. dachdecker, habe 2006 zwei neue schultern

Kundenfrage

hallo, bin selbst. dachdecker, habe 2006 zwei neue schultern bekommen, krankentagegeldvers. hat 3 jahre anstandslos gezahlt, hat dann ei gutachten erstellen lassen, gutachter kam zu dem ergebnis bu auf zeit, bu-vers. (gleiche gesellschaft) ließ ca. ein jahr später auch ein gutachten erstellen, kamen nach insgesamt nacht 4 jahren reha-maßnahmen zu dem ergebnis, nicht BU, krankentagegeldvers. hat also die zahlung meines ktgeld ersteinmal um 50 % gekürzt mit dem hinweis ich hätte keinen anspruch auf kt-geld die zahlung wäre "gutwill" und ich habe keinen rechtsanspruch darauf, bu-vers. prüft ca. 1,5 jahre meine fa. meine person über eine assekuranz fa- einschl. personen-überwachung mittels einer detektei,jetzt nach 1,5 jahren der überprüfung und überwachung bat die assekuranz gmbh um einen besprechungstermin, bei diesem termin hatte man mir ein foto gezeigt mit einem kunden von mir, angebot dieser assekuranz gmbh, einmalzhlg. und kündg. der ktg. und der bu-vers. ist das rechtens?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Eine Überwachung mittels Detektei ist grundsätzlich zulässig. Voraussetzung ist, dass ein berechtigtes Interesse bei dem Auftraggeber gegeben ist.

Zum Schutz wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erlassen. Durch dieses Gesetz darf ein Privatdetektiv Informationen über Privatpersonen und Firmen nur für Auftraggeber beschaffen und an diese weitergeben, wenn der Auftraggeber, der Detektei gegenüber, ein Berechtigtes Interesse am Erhalt dieser Information nachweist.

Soweit die Detektei mit den vorgelegten Bildern nachweisen kann, wass Sie in Ihrem Beruf tätig geworden sind, besteht zunächst ein Recht zur fristlosen Kündigung.

Wird jemand beruflich tätig, während er Krankentagegeld einer privaten Krankenversicherung bezieht, so ist der Versicherer zur fristlosen Kündigung der Police berechtigt. Weiterhin muß der Versicherungsnehmer die erhaltenen Leistungen zurückzahlen und die Kosten der Detektei übernehmen.
OLG Stuttgart 10 U 238/05

Daher ist meine Empfehlung, dass Angebot sorgfältig bzu prüfen.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend und ausführlich beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

 

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend und ausführlich beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

 

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!



Verändert von Schröter am 30.05.2010 um 22:23 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz