So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo! Ich soll nach ber 30 Jahren zu einer Vaterschaftsanerkennung

Kundenfrage

Hallo!
Ich soll nach über 30 Jahren zu einer Vaterschaftsanerkennung durch ein Gericht gezwungen werden obwohl das Gericht die Klage in erster Fassung abglehnt hatte. (illegaler DNA Test ).
Zudem hat die Mutter des Kindes eine schtiftliche Erklärung abgegeben in der sie meinen Bruder als Vater an giebt. Das Gericht jedoch ignoriert diesen Tatbestand und erklärt mich auf Ausage des Vater das auch ich in Frage kommen könnte zu potentiellen Vater und will mich zum Test zwingen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich kann man gezwungen werden, einer solchen Feststellung nachzukommen.

Die Vaterschaftszuordnung für ein Kind, dessen Mutter zur Zeit der Geburt nicht verheiratet war, erfolgt entweder im Wege der Vaterschaftsanerkennung oder der gerichtlichen Vaterschaftsfeststellung.

Wenn Sie hier bestreiten, der Vater zu sein, sollte dies auch nicht anerkannt werden.

Im gerichtlichen Verfahren wären Sie aber nach entsprechender Entscheidung des Gerichts verpflichtet eine Blutentnahme zu dulden. Diese kann sogar analog §§ 386 bis 390 ZPO zwangsweise durchgesetzt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo!

Ich suche einen Weg wie ich das Gericht zwingen kann erst meinen Bruder heranzu ziehen oder das Verfahren neu zubeginnen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das Ergebnis wird doch zeigen, dass Sie nicht der Vater sind.

Sie können alles nur verhindern, wenn Sie vortragen und nachweisen, dass schon gar nicht die Möglichkeit bestehen kann, dass Sie der Vater sind.

Entsprechend müssen Sie für den Bruder vortragen, dass nur dieser Vater sein kann.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo!

Leider konnten sie mir keine ermunternte Antwort geben.Ich fühle mich der Justitz willenlos als Spielball ausgeliefert und habe fest daran geglaubt der Willkür der Justitz entgegentreten zu können.

Trotzdem vielen Dank.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Leider gibt es keine andere Möglichkeit. Sie sind hier gewissermaßen der Willkür ausgesetzt.

Haben Sie keinen Anwalt beauftragt, der Sie hier entsprechend vertreten kann?

Es tut mir leid, Ihnen keine positivere Antwort geben zu können.
raschwerin und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo!

Doch ich habe einen Anwalt beauftragt. Leider will er sich auch nicht mit der Justitz anlegen und für mich mit (Allen) Mitteln kämpfen.

A. Fuchs

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz