So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17005
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Gr Gott! Ich habe Anfang Juli 2009 f r einen Kirchenchor

Kundenfrage

Grüß Gott!

Ich habe Anfang Juli 2009 für einen Kirchenchor aus meiner ungarischen Heimatstadt in der Stadt Salzburg nach Unterkünften gesucht für ein Wochenende. Reserviert habe im Kolpinghaus-Wohnheim und im Hotel Haunspergerhof, die Gruppe hat sich fürs Kolpinghaus entschieden. Ich habe die Absage der Reservierung aus Versehen nicht an das Hotel Haunspergerhof gesendet, sondern an ein anderes, dessen eMail-Adresse genauso mit "info@" begonnen hat. Es war ein blöder Fehler, ich habe einfach nicht aufgepasst, welche Adresse von den vielen ich anklicke. Für mich selbst hat es sich auch erst herausgestellt, als ich vom Hotel Haunspergerhof die Rechnung von der Stornogebühr bekommen habe. Ich will nicht davonlaufen, sondern ich will es bezahlen, es ist ja so in Ordnung. Bloß ich habe das Geld noch nicht zusammen, und das Hotel wird ungeduldig ... Ich möchte mich erkundigen: Wie lange habe ich noch Zeit, die Rechnung begleichen zu können? Danke!
Susanna Kovács
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das Gesetz sieht hier keine Zahlungsfrist vor. Allein das Hotel bestimmt, bis wann das Geld gezahlt werden muss.

Sie sollten sich also mit dem Hotel einigen und einen Termin finden, der auch Ihnen passt.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz