So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Gewerbebetrib Kann der Vermieter den Strom an den Mieter weiterverkaufen,

Kundenfrage

Gewerbebetrib: Kann der Vermieter den Strom an den Mieter weiterverkaufen, ohne das ein geeichter Nebenzähler vorhanden ist?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da im Gewerbemierecht soweit Vertragsfreiheit besteht, können auch Regelungen über Stromkosten frei getroffen werden.

Allein aus Nachweisgründen ist es aber angebracht, wenn ein solcher Nebenzähler vorhanden wäre.

Sie können also verlangen, dass zur Berechnung des Stromes auch ein funktionsfähiger Zähler vorhanden ist.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Nebenzähler ist vorhanden, aber eben nicht geeicht und von 1954.

Wir sind darauf nur aufmerksam geworden, (Mieter seit 2002), da die Stromabrechnung 2009 für 2008 500 % höher war als 2007 (nach Umbau und Abschafung Stromfressender Geräte)

Eine Abrechnung ist also seitens des Vermieters nicht möglich.

Können wir sämtliche Stromzahlungen zurückfordern?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn sich herausstellt, dass die Abrechnungen fehlerhaft waren, kann man für die letzten 3 Jahre das Geld zurückverlangen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Die Antwort ist nicht zufriedenstellend.

Darf ein Vermieter Strom weiterverkaufen ohne einen geeichten Nebenzähler zu haben?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Vermieter verkauft ja den Strom nicht, sondern stellt dem Mieter diesen zur Verfügung und verlangt dann die Kosten.

Das kann der Vermieter auch machen, wenn er dazu keinen Stromzähler hat.

Allerdings kann der Mieter eine genaue Abrechnung für den Strom verlangen. Dies wird der Vermieter nur mit einem Stromzähler erreichen können.

Daher besteht zwar keine direkte Pflicht, einen Zähler zu verwenden; es ergibt sich aber aus der Sache selbst, dass ein Zähler erforderlich ist.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz