So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe einer Kundin letzte Woche Mittwoch eine

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe einer Kundin letzte Woche Mittwoch eine Dienstleistung erbracht. Es wurde mündlich Vorkasse vereinbart, per Post. Da ich bis zum heutigen Tage immer noch kein Honorar habe, habe ich die Kundin wiederholt zur Zahlung aufgefordert, auch mit einer Rechnung, Zahlungsziel 4.5.10. Sie behauptet sie hätte alles per Einschreiben Rückschein geschickt. Dies sollte letzte Woche Mittwoch abgeschickt worden sein. Gestern habe ich die 1. Mahnung per Mail verschickt. Sie schreibt unverschämte Briefe, nach dem Motto Frechheit siegt.
Was soll ich tun?
Mit freundlichen Grüssen
Claudia t.G.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

 

Die Rechnung ist fällig ohne das es eine weitere Mahnung bedarf. Insoweit kommt es auf den Zugang der Mahnung nicht an.

 

In Bezug auf das EinschreiXXXXX XXXXXegt das Problem bei Ihrer Kundin. Diese wird die Zustellung nicht nachweisen können. In solcehn Fällen bietet sich die Zustellung durch einen Boten an.

 

Sollte die Kundin sich weiterhin weigern zu zahlen, sollten Sie einen Mahnbescheid beantragen.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Die Kundin behauptet, dass sie einen Nachforschungsantrag bei der Post gestellt hat.

Wann würden Sie mir zum Antrag eines Mahnbescheides raten?

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

wEin Nachforschungsauftrag dauert in der Regel bis zu einer Woche, so dass Sie noch 10 - 14 Tage abwarten sollten uind dann einen Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides stellen. Der Antrag ist online auszufüllen unter

 

www.online-mahnantrag.de

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!

Verändert von Schröter am 08.05.2010 um 23:16 Uhr EST
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme???

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort!!!

 

Vielen Dank!

 

 

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme???

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort!!!

 

Vielen Dank!

 

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!



Verändert von Schröter am 26.05.2010 um 23:20 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz