So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Guten MOrgen , Herr Rechtsanwalt , meine Frage , ich habe

Kundenfrage

Guten MOrgen , Herr Rechtsanwalt , meine Frage , ich habe meiner Mutter von Berlin aus zum Velentinstag Blumen geschickt . Per Telefon bestellt bei Gärtnerei Wolfsbeisz in
Wertheim / Main .
Höhe der Rechnung 40,55 Eur .
Bedauerlicherweise war ich nicht da als die Gärtnerei angemahnt .
Die Mahnungen kamen aber dann mehrmals und kurz hintereinander .

Her Wolfbeisz hat nu begonnen meine Mutter , die niemals Auftraggeberin war , sonder
nur Empfängerin , mit Anrufen zu attackieren , sie müsse nun die Rechnung bezahlen und
er hat ihr auch die Rechnung zugeschickt .
Mweine Mutter wurde mehrmals und in übler Art der Sprache gerügt das Sie zahlen
muß . Meine Mutter ist 88 Jahre alt und nimmt gesundheitlichen Schaden an der der
Art und Weise der Forderung , die eine Belästigung in höchster Form darstellen .
Frage : Ist der Auftragnehmer berechtigt von dem Empfänger das Geld einzufordern .





















Ich bin ja bereit zu zahlen , doch die ARt und WEise wie hier vorgeh
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Blumenhändler kann von Ihrer Mutter nichts fordern, denn sie ist nicht vertragspartnerin geworden. Aus diesem Grunde braucht die Mutter auch die ihr zugesandte Rechnung nicht zahlen. Sie als Auftraggeber müssen den Rechnungsbetrag allerdings begleichen, um nicht im Wege des gerichtlichen Mahnverfahrens oder der Klage in Anspruch genommen zu werden.

Ich hoffe, Ihnen weiter geholfen zu haben. Bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Scholz, RA
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

stellen Sie Ihre Frage doch hier, denn auch auf dieser Plattform ist die Beantwortung von Rechtsfragen ganz unproblematisch möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz