So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

habe heute eine abmahnung wegen unerlaubter Verwertung gesch tzter

Kundenfrage

habe heute eine abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter werke ...- aufforderung zur abgabe einer unterlassungserklärung - der WALDORF Rechtsanwälte München erhalten, unterlassungserklärung zurück bis 03.05.10, 506,00 € rechtsanwaltskosten + 350,00 schadenersatz zahlbar bis 12.5.10. was nun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie tatsächlich einen Verstoß begangen haben sollten, können Sie in der Tat auf Unterlassen in Anspruch genommen werden. In dem Fall sollten Sie die UE grundsätzlich abgeben, möglicherweise in modifizierter Form, dass hängt ganz davon ab, wie der Vordruck gefasst ist.

Nach § 97a UrhG besteht ein Kostendeckel für Bagatellfälle. Ob Ihr Fall ein solcher ist, hängt von Art und Umfang des Verstoßes ab. Läge in Ihrem Falle ein Bagatelle vor, so wären nur RA-Kosten i. H. v. 100,-Euro zu zahlen.

Ein Schadensersatzanspruch des verletzten Rechtsinhabers kann geltend gemacht werden. Ob der Betrag in Ihrem Fall angemessen ist, ist Einzelfallfrage. Wenn Sie Musik oder einen Film ins Netz gestellt haben, erscheint die Schadensersatzforderung nicht zu hoch.

Im Ergebnis sollten Sie die UE - wenn auch in mglw. modifizierter Form - abgeben, wenn Sie den Verstoß begangen haben sollten. Dies erspart Ihnen die Kosten eines gerichtlichen Verfahrens. Wegen der Kosten und der Schadensersatzforderung kann es sich lohnen, sich mit der Kanzlei in Verbindung zu setzen, um eine Ratenzahlung und/oder eine Herabsetzung der geforderten Beträge zu erreichen.
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

sofern Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich um Akzeptierung, damit eine Abrechnung erfolgen kann. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz