So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich habe 37 Jahre als Zahnarzthelferin gearbeitet. Aus gesundheitlichen

Kundenfrage

Ich habe 37 Jahre als Zahnarzthelferin gearbeitet.
Aus gesundheitlichen Gründen ( 8 Wirbelversteifungen+ 2 Brustwirbel in Behandlung )
kann mir eine Umschulung zugemutet werden?
Laut Klinik, kannnoch keine Zukunftsprognose gestellt werden für mich,
daher auch immer noch nicht arbeitsfähig.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

aktuell kann aus meiner Sicht noch nicht entscheiden werden, ob eine Umschulung zumutbar ist. Dies hängt von einem Gutachten der Klinik ab, die derzeit eine Aussage sicherlich noch nicht treffen können. Insoweit sollten Sie zunächst den Antrag auf Versicherungsrente weiterverfolgen. Die geforderte Umschulungsmaßnahme wäre aus meiner Sicht erst einmal ruhend zu stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

da ich vor dem 02.01.1961 geboren bin,und dies mein erlernter Beruf ist,

möchte ich wissen, ob ich einer Umschulung zustimmen muß.

 

Der Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung der letzten Beruflichen Tätigkeit

Ausübung unter 3 Stunden möglich.

 

Für Verweistätigkeiten auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt für 3-6 Std leichte Tätigkeiten

möglich.

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Grundsätzlich müssen Sie eine Umschuldung vorgenehmen, um nicht entsprechende Leistungen der Agentur für Arbeit zu verlieren. Dabei spielt es für die Umschuldung zunächst keine Rolle, ob Sie auch tatsächlich eine Stelle im neuen Beruf finden.

Nach einer Entscheidung des Landessozialgericht Sachsen-Anhalt wurde dem Kläger trotz Umschuldung der Klage auf Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente stattgegeben.

 

Maßgebend ist die berufsunfähigkeit in der erlernten und neu erlernten beruf.

Landesozialgericht Sachsen-Anhalt, Urteil vom 18. Juni 2009, L 3 R 158/06, rechtskräftig.

 

Gemäß § 240 Abs. 1 SGB VI haben Anspruch auf eine Berufsunfähigkeitsrente bei Erfüllung der sonstigen (versicherungsrechtlichen) Voraussetzungen bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze auch Versicherte, die vor dem 2. Januar 1961 geboren und berufsunfähig sind.

 

Berufsunfähig sind nach § 240 Abs. 2 SGB VI Versicherte, deren Erwerbsfähigkeit wegen Krankheit oder Behinderung im Vergleich zur Erwerbsfähigkeit von körperlich, geistig und seelisch gesunden Versicherten mit ähnlicher Ausbildung und gleichwertigen Kenntnissen und Fähigkeiten auf weniger als sechs Stunden täglich gesunken ist. Der Kreis der Tätigkeiten, nach denen die Erwerbsfähigkeit von Versicherten zu beurteilen ist, umfasst alle Tätigkeiten, die ihren Kräften und Fähigkeiten entsprechen und ihnen unter Berücksichtigung der Dauer und des Umfangs ihrer Ausbildung sowie ihres bisherigen Berufs und der besonderen Anforderungen ihrer bisherigen Berufstätigkeit zugemutet werden können. Berufsunfähig ist nach § 240 Abs. 2 Satz 4 SGB VI nicht, wer eine zumutbare Tätigkeit mindestens sechs Stunden täglich ausüben kann; dabei ist die jeweilige Arbeitsmarktlage nicht zu berücksichtigen.

 

Aufgrund Ihrer Angaben wäre daher eine Berufsunfähigkeit gegeben.

 

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend und ausführlich beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

Vielen Dank!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend und ausführlich beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme???

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort!!!!

 

Vielen Dank!

 



Verändert von Schröter am 11.05.2010 um 16:41 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz