So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2273
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Mein Sohn hat sein Dipl. erhalten und von der Uni ein Stipenduium

Kundenfrage

Mein Sohn hat sein Dipl. erhalten und von der Uni ein Stipenduium erhalten. Die Uni zahlt ein Grundstipendium und Zuschläge. Was wird von der Krankenkasse zur Berechung der freiwilligen ges. Versichung als Beitrag berechnet.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage Frage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben folgendermaßen.

Der Beitrag als freiwilliges Mitglied in der gesetzlichen Krankenkasse errechnet sich auf Grundlage aller Einnahmen und Geldmittel, die für den Lebensunterhalt verbraucht werden oder verbraucht werden können, ohne Rücksicht auf deren steuerliche Behandlung. Das Stipendium ist damit als Einnahme in voller Höhe anzurechnen.

Eine beitragsmindernde Berücksichtigung einzelner Einnahmen aufgrund der Zweckrichtung (z.B. Forschungspauschale, Büchergeld, etc.) findet seit Januar 2009 nicht mehr statt. Damit fließen auch die von Ihnen angesprochenen Zuschläge mit in die beitragspflichtigen Einnahmen ein.

Damit bilden das Stipendium und die Zuschläge die beitragspflichtigen Einnahmen, aufgrund derer der Beitrag zur Krankenversicherung errechnet.

Rechtliche Grundlage ist § 240 SGB V in Verbindung mit § 3 BVSzGs.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie noch Fragen? Bitte vergessen Sie nicht die Antwort zu akzeptieren und damit die Frage hier zu beenden. Danke.