So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3713
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich ziehe mit meiner Tochter aus der gemeinsamen Wohnung aus.

Beantwortete Frage:

Ich ziehe mit meiner Tochter aus der gemeinsamen Wohnung aus. Kann ich den Scheidungsantrag erst nach einem Trennungsjahr stellen oder sollte dies sofort geschehen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende!

Immer wieder ist davon zu hören, dass der Scheidungsantrag bereits 2,3 oder sogar 4 Monate vor Ablauf des Trennungsjahres gestellt werden kann, da das Trennungsjahr ja bei dem in Zukunft liegenden Gerichtstermin ja abgelaufen sein wird, da dieser frühestens in ein paar Monaten stattfinden wird.

Vorsicht: das gilt aber nur bei einvernehmlichen Scheidungen.

Bei streitigen Scheidungen nach § 1565 I BGB muss das Trennungsjahr im Moment der Rechtshängigkeit bereits abgelaufen sein. Es droht ansonsten die teure Abweisung der Scheidungsklage.

Rechtshängigkeit meint das Einreichen des Scheidungsantrages bei Gericht.

Wenn Sie damit rechnen müssen, dass der Ehepartner Ihnen etwas Schlechtes will, warten Sie unbedingt das Trennungsjahr vollständig ab.

Für Rückfragen stehe ich selbstverständlich gern zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe noch eine kurze Nachfrage. Wie wird vom gericht festgestellt, dass das Trennungsjahr begonnen hat? Zum Beispiel mit einem weiteren Mietvertrag oder der Aussage beider Ehepartner?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie in eine neue Wohnung ziehen, ist der Nacheis der Trennung kein Problem. Dann können Sie den Mietvertrag vorlegen oder auch mündlich erklären, seit wann Sie in einer neuen Wohnung wohnen.

Die Trennung ist nur dann schwierig zu erklären, wenn beide Ehepartner zusammen in einer Wohnung wohnen.

Aber wenn Sie und Ihr Ehepartner sich einig sind, dann reichen auch Ihre beiden Aussagen. Es kommt dabei darauf an, dass diese Aussagen die Trennung von Bett und Tisch plausibel erklären.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Danke.
Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.