So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dirk Bettinger.
Dirk Bettinger
Dirk Bettinger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 743
Erfahrung:  Fachanwalt für Strafrecht
31778273
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dirk Bettinger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Wir hosten

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Wir hosten für einige wenige Kunden Websites. Ein bisheriger Kunde hat seine Website verkauft und den Vertrag mit uns gekündigt. Der neue Webseitenbetreiber wollte der Einfachheit halter die Seite direkt übernehmen und so auf unserem Serverweiterbetreiben. Leider hat der neue Kunde bis heute (inzwischen vier Monate) nicht den Servermietvertrag unterzeichnet, trotz mehrfacher Aufforderung - nutzt jedoch unsere Leistung weiter. Rechnungen und mehrfache Mahnungen blieben ebenso unbeantwortet. Daher die Frage: - Können wir die Seite einfach vom Netz nehmen - wie sieht es mit den Daten aus? - Können wir die Zahlung der bisher genutzten Leistung gerichtlich einfordern, bzw. wie sieht das Vertragsverhältnis aus? Vielen Dank, Stephan Hüwe
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

 

 

Setzen Sie dem jetzigen Nutzer eine (letzte kurze ) Frist zur Unterzeichnung des Mietvertrages. Teilen Sie ihm mit, dass Sie Ihre Leistung einstellen werden, wenn a) nicht für die bisherige Nutzung gezahlt wird und b) der Mietvertrag unterzeichnet wird.

Sie sind hier im Recht, haben Leistungen erbracht und sollen (und wollen) dafür auch bezahlt werden.

Wenn Sie die Seite vom Netz nehmen, sollten SIe die Daten allerdings speichern.
Die bisherige Nutzung können Sie geltend machen aufgrund des MIet- oder Nutzungsvertrages.

 

Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Bei Nachfragen nutzen Sie bitte diese Option.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA
Dirk Bettinger

 

_____________________________

Rechtsanwalt

Dirk Bettinger

Fachanwalt für Strafrecht

Adenauerallee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

e-mail: [email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de

 

Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüwe,

 

wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich höflich um Akzeptierung der Antwort. Falls Sie eine Nachfrage haben, nutzen Sie bitte die entsprechende Option.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA
Dirk Bettinger

_____________________________

Rechtsanwalt

Dirk Bettinger

Fachanwalt für Strafrecht

Adeaueralllee 23

53111 Bonn

Tel.: 0228/8503479-0

Fax: 0228/8503479-1

mailto:[email protected]

www.rechtsanwalt-bettinger.de



Verändert von DirkBettinger am 23.04.2010 um 20:40 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
VIelen Dank für Ihre Antwort!

Aufgrund des bisherigen Verhaltens legen wir keinen Wert auf eine Fortführung des Vertragsverhältnisses, da weitere Probleme hier folgen werden - wie sollten wir uns in dem Fall verhalten?

- Kann ich die Kosten für diese Beratung bereits ebenfalls geltend machen?
- Wäre es legitim die Daten nach Abschaltung bis zur vollständigen Bezahlung einzubehalten?
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüwe,

Ihre Nachfrage beantworte ich gerne:

Dann kündigen Sie den Vertrag, das sollte recht problemlos möglich sein. Gehen Sie dabei vor, wiebei allen anderen Vertragsbeendigungen auch.

Sie können die Kosten für eine Rechtsberatung geltend machen, ja. Im Falle eines Streites müßten Sie diese aber belegen können. Für eine Rechnung müßten Sie sich an die Betreiber dieser Plattform wenden.

Im Wege des Zurückbehaltungsrechts können Sie die Daten zurückbehalten. Dies müssen Sie aber auch ankündigen.

Mit freundlichen Grüßen

RA
Dirk Bettinger

Dirk Bettinger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Bettinger,

vielen Dank für die Auskünfte - ggf. werde ich Sie für eine weitere rechtliche Vertretung in diesem Fall kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan Hüwe
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüwe,

gern geschehen.

Das können Sie gerne über meine obigen Kontaktdaten tun. Anwaltliche Schreiben wirken manchmal Wunder...

Mit freundlichen Grüßen

RA
Dirk Bettinger

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Warum erhalte ich nun von Ihnen eine negative Bewertung? Das ist mir nicht ganz klar?
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüwe,

Hups, entschuldigung, die war mit Sicherheit nicht für Sie gedacht.
Ich wende mich sofort an den support. Ich bitte sehr um Entschuldigung.

Mit freundlichen Grüßen
RA
Derk Bettinger