So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3447
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

kann, ich geschenke, zur ckfordern, wenn, der beschenkte unw rdig,

Kundenfrage

kann, ich geschenke, zurückfordern, wenn, der beschenkte unwürdig, ist?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich entsprechend des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Sie können Geschenke zurückverlangen und zwar aus "groben Undank". Grober Undank ist Rechtsbegriff, der nicht fest steht sondern auszulegen ist, letztlich gegebenfalls von einem Richter.

Allgemein gilt:

Bei einer schweren Verfehlung des Beschenkten gegenüber dem Schenker oder dessen nahen Angehörigen (Undankbarkeit) kann die Schenkung innerhalb eines Jahres (§ 532 BGB) ab Kenntnis der Verfehlung widerrufen werden ( §530 Abs. 1 BGB). Das Verwandtschaftsverhältnis zwischen Schenker und Beschenkten spielt für die Bewertung der Verfehlung keine besondere Rolle. Der grobe Undank muss der Verfehlung zu entnehmen sein, sie muss eine tadelnswerte Gesinnung offenbaren, die auf Undankbarkeit deutet. Zur Beurteilung der Schwere der Verfehlung sind auch die damit zusammenhängenden Umstände zu würdigen. Beispiele: Bedrohung des Lebens, körperliche Misshandlung, grundlose Strafanzeige, belastende Aussage trotz Zeugnisverweigerungsrecht, schwere Beleidigung.

Ich kann naturgemäß nich wissen, was Sie mit unwürdig meinen. Aber möglicherweise fällt das Verhalten des von Ihnen Beschenkten unter obige Definition.

Ich hoffe, Ihnen eine akzeptierungswürdige Antwort gegeben zu haben.

Für Rückfragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Verändert von Peter v. Soosten am 22.04.2010 um 20:21 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz