So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Mann und ich haben 2002 das elterliche Haus gekauft. Gekauft

Kundenfrage

Mein Mann und ich haben 2002 das elterliche Haus gekauft. Gekauft heißt wir zahlen den Erben je 50000€ nach Versterben der Mutter aus. Die Mutter wohnt mietfrei. Wir bekochen, bewaschen versorgen also insgesamt auch bei Krankheit die Mutter. Zudem mache ich Ihren gesamten Finanz und Schriftverkehr. Kann man diese Zeit berechnen und kann dies dann von der o. g. Auszahlungssumme abgezogen werden.
Und zweitens wenn mein Mann und ich versterben und wir haben noch Schulden, muß unsere Tochter die Schulden bei Vererbung mitübernehmen.
Danke XXXXX XXXXX für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Sie die Mutter offiziell pflegen, kann man die üblichen Pflegesätze in Ansatz bringen und diese den anderen Erben abziehen.

Wenn Ihre Tochter Schulden erbt, kann es sich empfehlen, das Erbe dann auszuschlagen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz