So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.

RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich habe von Bekannten eine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe von Bekannten eine gerichtlichen Mahnbescheid erhalten , in dem Ich aufgefordert werde Meinen Darlehensvertrag zurückzuzahlen !!!
Tatsache aber ist --- es gibt keinen solchen Dahrlensvertrag den irgendjemand untreschrieben hat noch sonstiges .
Es gibt keinen Vertrag wo inhaltlich steht das Ich bzw. meine Frau einen solchen Vertrag unterschirieben haben oder hat . Deise Familie hat uns auch schon eine private handgeschriebene Mahnung per Post zukommen lassen . Was können wir machen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Da kein schridftlicher Darlehensvertrag existiert, sollten Sie gegen den Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides Widerspruch einlegen. Hierfür haben Sie zwei Wochen Zeit. Legen Sie keinen oder nicht rechtzeitig Widerspruch ein, kann die Gegenseite einen Vollstreckungsbescheid beantragten. Gegen diese wäre dann wiederum ein Einspruch zulässig.

Soweit der Vollstreckungsbescheid erlassen würde hat die Gegenseite eine titulierte Forderung und könnte daraus vollstrecken. Insoweit sollten Sie umgehend Widerspruch einlegen.

Die Gegenseite muss sich unter Einzahlung weitere Gerichtkosten überlegen, ob sie Klage einreicht. Hierfür ist dann eine Begründung der geltend gemachten Forderung erforderlich. D.h. die Gegenseite muss beweisen, dass ein Darlehensvertrag existiert.

2. Allerings können Darlehensverträge auch mündlich geschlossen werden. Hierfür muss die Gegenseite dann beweisen, dass sie Ihnen ein Darlehen gewährt hat und dieses zur Rückzahlung fällig ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ok verstehen wir , es gibt auch eine Überweisung auf unser Konto es war aber nie die Rede über eine solche Zurückzahlung .

Erstens ist das alles nur über einen Streit erfolgt , zwischen meiner Frau und dessen Tochter , und zweitens wurde unser Geschäft , ich hatte eine Firma angemeldet , durch diese Tochter total runiert weil Sie alle nur aufgehezt hat und ich sehr viele Kunden durch diese Frau verloren habe . Ich habe die Firma abmelden müssen weil ich die Steuerzahlungen durch den Kundenverlust nicht mehr zahlen konnte .

Experte:  hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Nun die Gegenseite muss beweisen, dass eine Rückzahlung in Form eines Darlehens geschuldet war und keine Schenkung vorliegt. Aber selbst wenn die Gegenseite ein Darlehen beweisen kann, wäre zu prüfen ob der Anspruch nicht bereits verjährt ist oder Sie mit dem erlittenen Schaden aufrechnen können. Diesen Schaden der durch die Tochter verursacht worden ist, hätten Sie aber dann nachzuweisen.

Verändert von Schröter am 21.04.2010 um 06:54 Uhr EST
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7690
Erfahrung: 12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
RA Schröter und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Meine Frau hat kostenlos für die Familie dafür weitergearbeitet , nie was verlangt in Geldform .

Ich weiss nur das der Sohn eine neue Freundin hat und deshalb vermute das Geld zurück will , er wollte sich ein neues Auto kaufen usw.

Ich persönlich und auch meine Frau wurdrn mit Anrufen beleidigt auch per SMS .

Es kann doch nicht angehen das jemand ne hangeschrieben Mahnung schickt und dann einen gerichtlichen Mahnbescheid zustellt , wo nicht mal ein Anwalt dabei steht .

Des weiteren möchte Iuch Gegenanzeige beim Sozial , Arbeits, und Finanzamt machen , weil alle in dieser Familie schwarz arbeiten , die Tochter sogar Personen für sich arbeiten lässt und das Geld kassiert und Sozialhilfe empfängt

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Für einen Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides ist keine Rechtsanwalt erforderlich. Sie haben aber die Möglichkeit durch Ihren Widerspruch der Forderung leicht zu widersprechen. Bevor Sie die genannten Maßnahmen umsetzen wäre meine Empfehlung zunächst den Ausgang des Mahnverfahrens abzuwarten und sich mit einem Rechtsanwalt über die weitere Vorgehensweise zu verständigen.

 

Die genannten Maßnahmen, soweit Sie berechtigt sind, können in einem späteren Verfahrensstand vielleicht sinnvoller eingesetzt werden, so dass Sie Ihre Argemente nicht schon jetzt verschiessen sollten.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie auch sagen es gelte mündlich , da steht doch Wort gegen Wort , mein Ich , da kann doch jeder Behauptungen aufstellen oder nicht
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sicherlich kann ein Vertrag auch mündlich geschlossen werden. Die Gegenseite ist aber in der Pflicht den Abschluss dieses Vertrages zu beweisen.

 

Und ein Beweis kann in diesem Fall durch Dolumente (liegen hier nicht vor) oder durch Zeugen erfolgen. Die Partei, die den Mahnbescheid beantragt hat, ist dabei kein Zeuge.

 

Und die Zeugen müssen vor Gericht die Wahrheit sagen, wobei Zeugen aus dem Familienumfeld immer einer kritischeren Würdigung erfolgen, da diese die Familieninteressen im Blick haben.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX reicht mir , vielen Dank
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gerne, viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für das Akzeptieren.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz