So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

In einer Fernsehsendung wurde dar ber berichtet, dass Personen

Kundenfrage

In einer Fernsehsendung wurde darüber berichtet, dass Personen die in Gefangenschaft waren (meine Mutter war 5 Jahre in Sibirien von Mai 1944 bis November 1949) eine Entschädigung erhalten können.
An wen muss ich mich richten und welche Unterlagen sind hierfür notwendig?
Wie heißt das Gesetz, worin die o. g. Regelung getroffen worden ist, bzw. das Gesetz verabschiedet wurde.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Rosemarie Wölk (Tochter von o. g. Person)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Frau Wölk,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

 

Ein entsprechende Anspruch folgt aus dem Heimkehrerentschädigungsgesetz. Dioe Höhe der Entschädigung bemisst sich an der Dauer des Gewahrsams. Wer 1947 beziehungsweise 1948 aus der Gefangenschaft entlassen wurde, erhält 500 Euro. Bei den Entlassungsjahrgängen 1949 und 1950 sind es 1000 Euro. Wer erst ab 1951 in seine ostdeutsche Heimat zurückkehren konnte, soll 1500 Euro bekommen.

 

Der Antrag ist beim Bundesverwaltungsamt, Referat IIIB4 in 50728 Köln zu stellen. Ein Nachweis der Kriegsgefangenschaft ist beizulegen.

 

 

 

 

 

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Frau Wölk,

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

Vielen Dank!
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Frau Wölk,

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme???

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort!!

Vielen Dank!


Verändert von Schröter am 05.05.2010 um 12:22 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz