So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16970
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

R.Raudies Verehrte Anw lte hier meine Frage Bei meiner

Kundenfrage

R.Raudies
Verehrte Anwälte hier meine Frage:
Bei meiner Heizkostenabrechnung für das Jahr 2009 wurde der Durchschnittswert aus demJahr 2008 31.12.2008 zur Berechnung genommen. Dies berücksichtig nicht den besseren Öleinkauf aus 2009. Wir mussten in 2008 teures Öl enkaufen. Ich war immer der Meinung, dass die Abrechnung Altöl plus Öleinkauf den Preis für die aktuelle Abrechnung ergeben muss.
Bei Mieterwechsel ergibt die Verrechnung über zwei Jahre erhebliche Probleme.
Was also ist richtig ? Atuell auf das Jahr abrechnen oder nur den Restölbestand aus dem Vorjahr zur Abrechnung benutzen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe Reiner Raudies
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Vermieter muss dafür Sorge tragen, dass er das günstigste Öl kauft um den Mietern unnötige Kosten zu ersparen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, Sie sind soweit mit der Antwort zufrieden. Wenn noch Fragen offen sind, zögern Sie nicht, diese auch zu stellen.

Ich möchte Sie weiterhin höflich bitten, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Vielen Dank und noch einen angenehmen Tag.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz