So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

hallo! ich hatte anfang febuar einen glatteisunfall, und habe

Kundenfrage

hallo!
ich hatte anfang febuar einen glatteisunfall, und habe mir dabei das linke sprunggelenk gebrochen, welches mitte febur operiert wurde (stahlplatt inkl 7 schrauben). nächstes jahr muss wieder operiert werden, um alles wieder raus zu holen. nun meine frage: ich hab vier zeugen- eine fahrschullehrerin die mich am unfallort aufgegabelt hat, die postbotin, ein nachbar, und meine schwester, die alle bezeugen können das der weg nicht geräumt oder gestreut war/wurde (fotos sind auch vorhanden)! hab ich eine eine chance auf schmerzensgeld, und wenn ja in welche höhe?
mfg
d.ernst
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Nach Ihrem Sachvortrag haben Sie grundsätzlich einen Entschädigungsanspruch. Bei einer Verletzung wie von Ihnen beschrieben kann - vorbehaltlich einer eingehenden Prüfung in positiver Kenntnis der Sachlage - ein Schmerzensgeld zwischen EUR 3.000,00 und 5.000,00 in Betracht kommen.


Dies verstehen Sie bitte nicht als verbindliche Einschätzung, da aus der Ferne ohne Kenntnis aller Umstände eine abschließende Beurteilung seriöserweise nicht möglich ist.


Sie sollten jedenfalls einen Kollegen mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf höflich daran erinnern, meine Antwort zu akzeptieren.