So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Mir wurde vor Weihnachten telefonisch ein Kennenlernpaket von

Kundenfrage

Mir wurde vor Weihnachten telefonisch ein Kennenlernpaket von SKY angeboten.Nun aber wird mir am Telefon gesagt,das ich ein Jahresvertrag abgeschlossen habe,der auch ohne Unterschrift gültig sei.Wie kann ich dageegen angehen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.





Sehr geehrter Ratsuchender ,




vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich zu Ihrer Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung sehr gerne wie folgt Stellung nehmen:





Lassen Sie sich bitte nicht beunruhigen. Zwar sind auch mündliche Verträge grundsätzlich wirksam, jedoch wird die Gegenseite ihnen hier überhaupt beweisen müssen, dass sie einen wirksamen mündlichen Vertrag geschlossen haben. Dieses wird die Gegenseite nach ihrer Schilderung vorsichtig nicht können.



Selbst falls ein wirksamer mündlicher Vertrag zu Stande gekommen sein sollte, könnten sie diesen Vertrag widerrufen. Sie haben nach dem Gesetz ein Widerrufsrecht. Die 14 tägige Widerrufs Frist ist hier nicht zu laufen begonnen, da sie nicht wirksam, also nicht schriftlich über ihr Widerrufsrecht belehrt worden sind.



Sie sollten also darauf bestehen, dass sie kein Vertragsverhältnis besteht und sie auch nicht zahlen werden und hilfsweise den Widerruf erklären.





Ich hoffe Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.



Sofern Sie noch Nachfragebedarf haben melden Sie sich bitte.



Ich wünsche Ihnen dann noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der sonnigen Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0049 (0) 471/3088132
Fax. 0471/57774


Experte:  JuliaR hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

grundsätzlich habe Sie bei solchen Verträgen ein Widerrufsrecht, auf welches Sie eindeutig hingewiesen werden müssen. Etwas anders stellt sich die Lage evtl. dar, wenn Sie Unternehmer sind. Schreiben Sie die Firma an, und widerrufen Sie den Vertrag schriftlich unter Hinweis auf Ihr Widerrufsrecht. Ein Einschreiben bietet sich in dem Fall an, ist aber nicht Voraussetzung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiter helfen, über ein Akzeptieren meiner Antwort würde ich mich freuen.

 

 

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.


Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774