So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Grundst ckswert 100.000,-- incl. Haus. 15 Jahre Pflege der

Kundenfrage

Grundstückswert 100.000,-- € incl. Haus.
15 Jahre Pflege der Mutter. Sohn wohnt aber 30 km entfernt und fährt
6 x die Woche zur Mutter, um diese zu versorgen.
Die Miterben, weitere 4 Geschwister, wollen jetzt Ihren Erbanteil (Pflichtteil) vom Haus und Grundstück. Haben diese Anspruch und wieviel - oder
ist das Erbe, durch die Pflege soweit verbraucht, dass kein Anspruch mehr
besteht? Wie wird das errechnet?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.





Sehr geehrte Ratsuchende,


vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!



Wie ich Ihnen bereits mitgeteilt hatte, haben die Geschwister grundsätzlich einen Pflichtteilsanspruch in Höhe von 10 % des Nachlasswertes, der gegen die Erben gerichtet ist.



Bevor der Pflichtteil errechnet wird, dürfen vom Nachlass aber die angefallenen Pflegekosten abgezogen werden. Wenn dann noch etwas übrig bleibt, wäre dieser Betrag anteilsmäßig unter den pflichtteilsberechtigten Personen zu verteilen.



Es müsste also zunächst die Pflegekosten ermittelt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine abschließende Berechnung insbesondere unter Einbeziehung der Pflegekosten im Rahmen einer Erstberatung aus dem Internet schwierig möglich ist, und am besten bei einem Rechtsanwalt vor Ort durchzuführen wäre.


Sofern sie noch Nachfragebedarf haben melden Sie sich bitte.


Ich wünsche Ihnen dann noch einen angenehmen Mittwochabend!

Mit freundlichem Gruß von der sonnigen Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven [email protected]
Tel. 0049 (0) 471/3088132
Fax. 0471/57774


Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Rechtsanwalt und Diplom Jurist
Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Solange die Mutter noch am Leben ist, besteht kein Anspruch auf Auszahlung des Pflichtteils.

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, wenn angenommen wird, dass man sich seinen Pflichtteil schon zu Lebzeiten auszahlen lassen kann.

Erst mit Versterben entsteht auch der Erbanspruch. Dann erhalten die Geschwister nach dem Gesetz jeweils ihren Anteil.

Sind sie per Testament enterbt, steht Ihnen der Pflichtteil zu.

Dafür, dass Sie die Mutter gepflegt haben, bekommen Sie quasi einen Extrateil des Erbes.

Die Pflegekosten sind anhand des tasächlichen Aufwands zu ermitteln und dann von der Erbmasse zu Ihren Gunsten abzuziehen.

Allerdings kann dies alles erst erfolgen, wenn der Erbfall eingetreten ist.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, Sie sind soweit mit der Antwort zufrieden. Wenn noch Fragen offen sind, zögern Sie nicht, diese auch zu stellen.

Ich möchte Sie weiterhin höflich bitten, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Vielen Dank und noch einen angenehmen Tag.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, Sie sind soweit mit der Antwort zufrieden. Wenn noch Fragen offen sind, zögern Sie nicht, diese auch zu stellen.

Ich möchte Sie weiterhin höflich bitten, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Vielen Dank und noch einen angenehmen Tag.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz