So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26451
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unser Vermieter verlangt - nach einer Mietzeit von vier Jahren

Kundenfrage

Unser Vermieter verlangt - nach einer Mietzeit von vier Jahren - jetzt Mietzahlungsbelege. Wir sind im Dezember 2006 eingezogen. Er will jetzt alle Belege nachschauen. Er selbst sagt, dass insgesamt sechs Mieten nicht auf seinem Konto eingegangen sind. Er listet sie auch im einzelnen auf. Frage: Hat er das Recht dazu? Er hat selbst in den vier Jahren nie weder schriftlich noch mündlich uns angemahnt.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich müssen Sie als Mieter die Zahlung der Miete in Nachweis bringen. Das bedeutet, wenn Ihr Vermieter die Zahlung der Miete bestreitet und Sie die einzelnen Zahlungsbelege nicht vorlegen kann, müssen Sie in zivilrechtlicher Hinsicht nocheinmal zahlen. Insoweit müssen Sie die Belege nachweisen.

Da die Mietzahlung jeweils zum dritten Werktag geschuldet ist, kommen Sie auch ohne Mahnung in Zahlungsverzug. Ein gesondertes Anschreiben durch den Vermieter wäre also nicht erforderlich gewesen.

Soweit Sie also die Belege nicht mehr haben, wird es in Ihrem Interesse sein, die Mietzahlung durch Vorlage der Kontoauszüge in Nachweis zu bringen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz