So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26026
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, Justanswer! Ich wende mich an sie, denn ich habe ein

Kundenfrage

Hallo, Justanswer!
Ich wende mich an sie, denn ich habe ein Problem, vor ein paar Tagen bekam ich Post von der Polizei.
Mit einer Vorladung, wird mir §263a (Compupterbetrug) zur Last gelegt. Daraufhin rief ich bei der Polizei an
und informierte mich um was es genau ging, jedoch erhielt ich nur in Grenzen eine antwort es geht "Ebay" und "PayPal"
Soweit ich das richtig verstanden habe, beläuft sich der Schaden auf 900 Euro.
Die frage ist, ich weiß nicht was sie für Beweise gegen mich in der Hand haben, ich hatte keine Hausdurchsuchung und mein PC wurde auch nicht beschlagnahmt.
Kann das sein es daher nicht al zu schlimm ist?
Wie soll ich mich am besten verhalten?
Ich bin 19 Jahre alt, jedoch nicht vorbestraft, aber schon des öfteren wegen Diebstahl aufgefallen.
Ich hab des öfteren gelesen das ein Polizeiverhör nur dazu dient, etwas aus mir rauszubekommen.
Muss ich ins Gefängis? Was droht mir, wie soll ich mich am besten verhalten.
Ich brauche einfach fachlichen Rat, und Sicherheit.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Zunächst: Keine Angst: Bei einem Schaden von 900 EUR und keiner Vorstrafe müssen Sie nicht ins Gefängnis. Soweit Sie 19 Jahre alt sind, werden Sie unter Umständen noch als Heranwachsender behandelt. Was Ihnen tatsächlich drohen wird, ist eine Geldstrafe, deren Höhe sich nach Ihrem Einkommen richtet.

Eine Beschuldigtenvernehmung durch die Polizei dient in der Tat dazu einen Sachverhalt zu ermitteln.

Sie sollten folgendes Tun: Keine Aussage bei der Polizei, lediglich Angaben der Peronalien; Gehen Sie zu einem Anwalt, lassen Sie Ihn Akteneinsicht nehmen. Erst dann können Sie beurteilen, was überhaupt gegen Sie vorliegt. Und erst nach Akteneinsicht lassen Sie sich zur Tat ein. Wenn Sie tatsächlich einen Schaden verursacht haben, kann sich die Wiedergutmachung des Schadens natürlich strafmildernd auswirken.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick gegeben zu haben und bitte meine Frage zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke für den guten Rat.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz