So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich erhalte ab 1.5.2010 eine Rente von der LVA in H he von

Kundenfrage

Ich erhalte ab 1.5.2010 eine Rente von der LVA in Höhe von 327 Euro. Dann werden auf der Grundlage von § 55 BeamtVG meine Versorgungsbezüge um 227 Euro gekürzt, weil ich damit die Höchstgrenze von 75 % erreicht habe.
Ich sehe darin eine Mißachtung der Arbeit, die ich vor dem öffentlichen Dienst geleistet habe. Zwar rechne ich nicht mit einer positiven Antwort, doch will ich mich vergewissern, dass ein Widerspruch aussichtlos ist.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Leider kann ich Ihnen nicht viel Hoffnung machen, da eine Anrechnung auf die Versorgunsbezüge grds. zu erfolgen hat, §§ 55, 57 BeamtVG, 3 A 155/04,VG Göttingen, Urteil vom 15.03.2006.

Nach der Regelung in § 55, 57 BeamtVG werden beamtenrechtliche Versorgungsbezüge neben der LVA-Rente nur bis zum Erreichen einer bestimmten Höchstgrenze gezahlt. Die Beamtenversorgung wird ab Erreichen der Höchstgrenze entsprechend gekürzt bzw. zum Ruhen gebracht.

Anrechnungsfrei sind nur solche Rentenbeiträge, die Sie durch freiwiligge Leistungen erworben haben.

Der Gesetzgeber will bei Leistungen aus verschieden öffentlichen Anstalten eine Überversorgung verhindern, daher dann die Kürzung bzw. Ruhen der Ansprüche.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Anrage zu akzeptieren, nachdem keine Nachfrage mehr besteht.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Anrage zu akzeptieren, nachdem keine Nachfrage mehr besteht.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie die Beantwortung der Frage noch akzeptieren würden, soweit keine Nachfrage besteht.

 

Vielen Dank!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend beantwortet habe.

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

Vielen Dank!


Verändert von Schröter am 22.04.2010 um 06:51 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz