So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich k mmere mich um die Scheidungsangelegenheit

Kundenfrage

Guten Tag, ich kümmere mich um die Scheidungsangelegenheit meines erkrankten Bruders. Ich hätte eine Frage zum Zugewinnausgleich bzw. Anfangsvermögen. Mein Bruder hat am 3.9.1993 geheiratet und wohnte von 1988 bis 1998 in einem Haus meiner Eltern. Als 1992 die damals nichteheliche Nichte geboren wurde, hat mein Bruder 1992 in dem Elternhaus einen Dachausbau vorgenommen. Dafür hat er ein Darlehen auf seinen Bausparvertrag genommen. Er hatte 07/1992 10.175,17 DM angespart u. hat ein Darlehen zusätzlich über 14.824,83 DM beantragt. Somit wurden 25000,00 DM für den Dachausbau verwendet. Mein Vater, der Eigentümer des Hauses ist, wurde als Mitschuldner in dem Darlehensvertrag mit aufgeführt. Im Februar 1994 (5 Monate nach Heirat)hat mein Vater dann meinem Bruder 25000,00 DM ausgezahlt, schriftlich mit dem Hinweis, dass das Geld für den Dachausbau ist und eine Steigerung des Hauswertes vorliegt. Kann man davon was zum Anfangsvermögen zurechnen, wenn ja, wieviel? MfG A. Bode
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da 1993 die Heirat war, spielen nur Vermögenswerte aus der Zeit davor für das Anfangsvermögen eine Rolle.

Das Darlehen für den Dachausbau gehört dann zum negativen Anfangsvermögen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Soweit noch nicht geschehen, darf ich höflich darum bitten, die Antworten zu akzeptieren und zu bewerten. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz