So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hi ich habe vor einigen wochen an einem kostenlosen gewinnspiel

Kundenfrage

Hi ich habe vor einigen wochen an einem kostenlosen gewinnspiel teilgenommen und war damals auch einverstanden, dass man mich telefonisch kontaktiert, mittlerweile werde ich jeden tag 4-10 mal von verschiedenen Unternehmen telefonisch kontaktiert mit der frage "Wollen sie immernoch kündigen?" wenn man dann mit "Ja" antwortet hat das unternehmen einen dann an einen Vertrag gebunden oder was is nötig damit man Rechtsgültig einen Vertrag über Telefon abschließt? Wenn ich einen Widerruf Schriftlich versende per Einschreiben mit Rückschein, ist der Widerruf Rechtskräftig oder muss ich mich von meiner Seite da noch weiter kümmern? Wie kann ich mich erwehren wenn ich jeden tag die Anrufflut ins Haus bekomme? ist das Recht auf meiner Seite und ich kann eine Anzeige machen und ihnen somit einhalt gebieten? ich hoffe sie können mir helfen. vielen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie haben bisher ganz richtig gehandelt. Sie sind hier weder eine vertragliche Verpflichtung eingegangen noch müssen Sie zahlen.

Sie sollten an die entsprechenden Unternehmen schriftlich den Widerruf richten.

Hilft das alles nichts, bleibt nur, einen Anwalt zu beauftragen, der sich an die Unternehmen wendet.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Also das Problem ist ja, dass es nicht nur ein Unternehmen ist sondern einige verschiedene, die wohl unter sich ihre Daten austauschen und somit war ich innerhalb weniger Tage auf einigen "Verteilerlisten"

 

Kann ich über meine Daten verfügen und ein Unternehmen quasi zwingen, all meine Daten zu löschen und dies auch seinen Partnern mitzuteilen?

 

Wie sieht es aus wenn man mich unter einem falschen Vorwand in einen Vertrag "lockt" besteht dieser vor Gericht oder kann ich mich ohne probleme erwehren?

 

Wenn ich Schriftlich einen Vertrag erhalte und Ihn per Post per Einschreiben mit Rückschein Widerrufe, bin ich dann aus dem Schneider oder muss ich mich drum kümmern ob der Widerruf "angenommen" wurde?

 

Vorerst schonmal Vielen Dank :)

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Unternehmen tauschen zu Unrecht die Daten aus. Das ist verboten.

Leider wird man nicht nachweisen können, welches Unternehmen angefangen hat.

Sie können daher nicht gezielt ein Unternehmen zwingen, die anderen Unternehmen zu zwingen, die Daten zu löschen.

Wenn ein Widerruf schriftlich raus ist, müssen Sie nicht darum bemühen, dass er auch angenommen wird. Das geht automatisch.
raschwerin und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen dank,XXXXX haben mir die Unsicherheit genommen, dass ich vllt im Unrecht bin und werde mich jetzt Lauthals Erwehren. Mfg :)
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sie sind im Recht. Diese Telefonabzocke ist unerheuerlich. Wehren Sie sich.

Schöne Ostern !!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz