So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Guten Abend Herr Rechtsanwalt!!! Ich bin grad ziemlich verzweifelt

Kundenfrage

Guten Abend Herr Rechtsanwalt!!!
Ich bin grad ziemlich verzweifelt ! habe einen brief vom Inkasso erhalten das ,das fahrzeug meines mannes das ich nutze gepfändet werden soll es sind schulden die ich damals leider vor meiner ehe gemacht habe , da ich derzeit ziemlich krank bin und mein mann seit ca 5 jahren keinen führerschein mehr hat läuft die versicherung auf mich da ich seit fast 20 jahren unfallfrei auto gefahren bin ! meine frage dürfen die ohne weiteres das auto meines mannes pfänden???? über eine Anwort wäre ich Ihnen sehr sehr dankbar da ich heute nicht mehr einschlafen kann !! Vielen Dank!!!! Fr.Bürkin
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Frau Bürkin,


vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Grundsätzlich unterliegt ein Auto der Pfändung. Sofern das Auto aber zwingend benötigt wird, um den Arbeitsplatz zu erreichen, ist das Auto nicht pfändbar. Dies hat der BGH ausgeurteilt.

Nachfolgend habe ich Ihnen einen sehr interessanten Link zu diesem Thema beigefügt:

http://www.auto.de/magazin/showArticle/article/34370/Recht-BGH-schraenkt-Pfaendbarkeit-von-Autos-ein

Ich gehe davon aus, dass das Inkassounternehmen bei Ihrem Mann als Schuldner pfänden will. Sofern Ihr Mann Ihnen aber das Auto nachweisbar geschenkt hätte, es also gar nicht mehr in seinem vermögen wäre, könnte das Fahrzeug auch nicht gepfändet werden.

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend !

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr newerla

es ist folgendes das auto gehört meinem mann also auch der brief ! ich bin der schuldner
ich nutze nur das auto weil wir 2 kleine kinder haben (zwillinge) und oft krank sind also die schulden sind von mir nicht von meinem mann!
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja dann ist die Lage doch ganz einfach. Grundsatz des Zwangsvollstreckugnsrechts ist es, dass nur in das Vermögen des Schuldners vollstreckt werden darf. Da Sie Schuldnerin sind, das Fahrzeug aber nicht in Ihrem Vermögen ist, darf hierin auch nicht vollstreckt werden.

Sollte dieses doch geschenen , müsste sofort eine Vollstreckungsgegenklage erhoben werden, nachdem die Inkassofirma erfoglos außergerichtlich zur Aussetzung der Volsltreckungsmaßnahmen aufgefordert worden ist.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend !

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Newerla,

Vielen herzlichen DANK!!!! jetzt gehts mir besser! Wir wünschen Ihnen auch einen netten Abend!! Schön das es so etwas gibt! danke nochmals

mit freundlichen grüßen Fr.Bürkin
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen! Es freut mich, dass ich Ihnen Ihre Sorgen zumindest etwas nehmen konnte.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774


Verändert von Danjel-Philippe Newerla am 30.03.2010 um 21:15 Uhr EST