So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17049
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

FRAGE ZUM ARBEITSRECHT OFFENE LOHNANFORDERUNGEN IN DER SCHWANGERSCHAFT

Kundenfrage

FRAGE ZUM ARBEITSRECHT: OFFENE LOHNANFORDERUNGEN IN DER SCHWANGERSCHAFT DURCH BESCHÄFTIGUNGSVERBOT:IN DER SELBEN ZEIT WURDE EINER ANDEREN KOLLEGEN DIE EBENFALLS SICH DURCH SCHWANGERSCHAFT IM BESCHÄFTIGUNSVERBOT STEHT DER LOHN RECHTZEITIG GEZAHLT:FRAGE BESTEHT IN DEM ZUSAMMENHANG DER FALL VON MOBBING UND KANN EINE KLAGE GEGEN DEN ARBEITSGEBER VERANLASST WERDEN UM SCHADENERSATZ ZUFORDERN?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nur weil der Lohn nicht gezahlt worden ist, kann man nicht von Mobbing sprechen.

Es müssen dazu noch andere Punkte im Verhalten des Arbeitgebers hinzukommen.