So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26015
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Ende 2007 ist meine Mutter verstorben, ich denke

Kundenfrage

Guten Tag,
Ende 2007 ist meine Mutter verstorben, ich denke mal ohne ein Testament zu hinterlassen. Sie war verlobt und hat auch bei Ihrem Verlobten gelebt, der uns zu seiner Wohnung und somit zu den Dingen meiner Mutter keinen Zugang gewährt. Nun hat meine Mutter scheinbar Schulden gemacht und die Inkassounternehmen sind nun an mich herangetreten.
Meine Frage ist nun, ob ich dieser Zahlung irgendwie entgehen kann und falls ja wie, oder ob vielleicht auch der Verlobte erbt?
Gehen Titel dann auch automatisch auf mich über. Und kann mein Ehemann auch mit in die
Schuldenregulierung gezogen werden?

Weiterhin habe ich eine Schwester, erbt die dann auch automatisch oder geht es nur auf den ältesten zurück?

Ich bedanke XXXXX XXXXX voruas für die Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen
S.Groß
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

soweit Ihre Frau Mutter kein Testament hinterlassen hat, sind Sie nach § 1922 BGB zusammen mit Ihrer Schwester Erben zu 1/2 geworden im Wege der Gesamtrechtsnachfolge.

Das bedeutet, Sie treten quasi in die Fußstapfen Ihre Mutter und erhalten Ihr Vermögen, aber auch Ihre Schulden. Soweit Sie Erben geworden sind, haften Sie für die Verbindlichkeiten, soweit diese berechtigt sind. Der Verlobte kan nur aufgrund eines Testamentes Erbe geworden sein.

Sie können gem. § 1943 ff BGB das Erbe ausschlagen. Nach § 1944 BGB beträgt die Ausschlagungsfrist 6 Wochen ab Kenntnis vom Erbrecht.

Soweit Sie keine Nachricht vom Erbfall durch das Nachlassgericht bekommen haben, könnte die Frist noch nicht zu laufen begonnen haben.

Bitte setzen Sie sich mit dem Nachlassgericht in Verbindung und erfragen, wer Erbe geworden ist. Sind Sie und Ihre Schwester Erben geworden, sollten Sie, bei Überschuldung des Nachlasses das Erbe ausschlagen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz