So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

KuG Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zwei Arbeitnehmer

Kundenfrage

KuG:
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe zwei Arbeitnehmer und seit Jahresbeginn (bWA-belegt) gravierende Umsatzeinbußen, die mich zur Kurzarbeits-Vereinbarung (0 Stunden) zunächst mit einer AN gezwungen haben. Diese habe ich am 05.03.2010 mit ihr schriftlich vereinbart - mit Beginn ab 15.3.2010. Mir wurde gesagt, dass ich diese Meldung bis Ende März abgeben muss.
Die AN ist nun am 11.3.2010 beim Arzt gewesen, der sie am 16.3.2010 zur OP geschickt hat - mit voraussichtlich 6 Wochen Krankschreibung in der Folge.
Kann mir die Agentur f. Arbeit auf Grund dieser Konstellation die Leistung verweigern, weil die AN ja jetzt krank ist?
MfG
Steffen Merker
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Merker,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Sofern die Kurzarbeitsvereinbarung unterschrieben ist, was nach ihrer Sachverhaltsschilderung ja der Fall ist, und sie diese der spätestens März abgeben, tritt auch die Kurzarbeit für den betreffenden krankgeschriebenen Arbeitnehmer ein.

Dass der betreffende Arbeitnehmer operiert wird ,ändert hieran grundsätzlich nichts.


Ich wünsche Ihnen dann noch einen angenehmen Freitagabend und ein erholsames Wochenende!

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774