So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Bei dem Messbesuch Freizeit und Garten in N rnbergwar auch

Kundenfrage

Bei dem Messbesuch Freizeit und Garten in Nürnbergwar auch ein Aussteller für Küchen-
einrichtungen. Nachdem wir mit dem Gedanken spielen uns eine neue Küche anzuschaffen haben wir uns dort beraten lassen und dummerweise einen Vertrag zum Kauf einer Küche unterschrieben. Nachdem ein zwei Nächte darüber geschlafen haben kamen wir zu dem Ergebnis lieber von dem Vertrag zurückzutreten um noch bei anderen Anbietern nachzufragen
zumal wir bei der größenangabe unserer Küche irrtümlich unrichtige Bemaßungen angegeben
haben. Eine Kündigung des Vertrages will die Firma aber nicht akzeptieren und beruft sich darauf das es bei einem Messkauf kein Rücktrittsrecht vondem Vertrag gibt.
Ist dies richtig oder gibt es eine Möglichkeit wie wir aus diesem Vertrag doch noch
"rauskommen".
In Erwartung Ihrer Antwort
Richard Knoch
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Knoch,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts zu Ihrer Frage wie folgt Stellung nehmen:

Leider hat die Gegenseite Recht. Ein Rücktrittsrecht besteht nicht, solange die Gegenseite rechtzeitig ihre vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber erfüllt.

Auch haben Sie kein Widerrufsrecht. Ein solches besteht zwar unter anderem bei einem sog. Haustürgeschäft, dies trifft aber leider in der Tat nicht auf Ihren Fall zu . Es wäre nur dann der Fall, wenn es sich um eine Freizeitmesse gehandelt hätte, was nach Ihrer Schilderung nicht der Fall ist.

Nachfolgend habe ich Ihnen einen sehr interessanten Link zu diesem Thema beigefügt:

http://www.anwaltseiten24.de/rechtsgebiete/verbraucherrecht/news/news/bei-kauf-auf-messe-schlechte-karten-fuer-widerruf.html

Auch sehe ich keine Möglichkeit, um den Vertrag wegen Irrtum oder arglistiger Täuschung gem. §§ 119,123 BGB anzufechten.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sollten Sie noch Nachfragebedarf haben, so melden Sie sich bitte.


Ich wünsche Ihnen dann noch einen angenehmen Montagabend und einen guten Wochenstart!

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen.

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz