So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17060
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Tochter ist 19;in Ausbildung (Lehre,mon.Verdienst ca

Kundenfrage

Meine Tochter ist 19;in Ausbildung (Lehre,mon.Verdienst ca 450,-);hat eigene Wohnung(Miete) mit ihrem Freund zusammen(auch Lehrling) und Heiratet diese Woche.Bin ich nach ihrer Hochzeit noch Unterhaltsverpflichtet?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nach der Hochzeit Ihrer Tochter sind Sie nicht mehr unterhaltsverpflichtet. Dann ist dies der Ehemann.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Auch wenn er selbst nur ein Lehrlingseinkommen hat und keine weiteren Einkünfte?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn das Kind heiratet, entfällt die Unterhaltspflicht der Eltern gegenüber dem Kind, da nunmehr die Ehepartner untereinander für sich Sorgen müssen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich habe von anderer Seite (BfA) die Auskunft erhalten dass Eltern IMMER Unterhaltspflichtig sind,solange sich das Kind in Erstausbildung befindet.Egal ob es verheiratet ist oder nicht.Welche Aussage ist nun zutreffend??? Vielen Dank.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Grundsätzlich sind im Rahmen der ersten Ausbildung immer noch die Eltern unterhaltsverpflichtet - das ist also soweit richtig.

Allerdings ändert sich dies, wenn das volljährige Kind heiratet.

Sind volljährige Kinder verheiratet, so ist der vorrangig der Ehegatte unterhaltspflichtig.

Nur im Notfall müssen also - wenn der Ehepartner nicht leistungsfähig ist - wieder Unterhalt zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke.Ich verstehe nur nicht warum DIESE Antwort erst auf Nachfrage kommt,denn in meiner ERSTEN Frage war Bestandteil dass der (zukünftige)Ehemann auch Lehrling ist(sich also in Ausbildung befindet).Es hätte zu erheblichen Missverständnissen führen können wenn ich mich auf ihre 1.Antwort verlassen hätte.Insofern bin ich mit ihrer Beratung nicht so recht zufrieden,obwoh -bzw gerade- weil ich sehr viel Respekt vor ihrem Beruf habe!!!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Verzeihen Sie, wenn es Missverständnisse gab. Aber auch einem Lehrling kann es finanzielle gut gehen. Das ergab sich aus dem Sachverhalt nicht eindeutig.

Wenn hier also der Ehemann Lehrling ist und die gesamte finanzielle Situation nicht so gut ist, dann sind weiterhin die Eltern für das volljährige Kind in Ausbildung verantworltlich.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ok,Danke.Muss ich jetzt bei allen Fragen auf "Akzeptieren" klicken oder nur bei ihrer ersten Antwort auf "Bonus zahlen" damit Sie das Geld erhalten? Vielen Dank XXXXX XXXXX einen schönen Tag wünsch ich noch.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Soweit Sie noch nicht auf "akzeptieren" geklickt haben, darf ich bitten, dies zu machen.

Ob Sie einen "Bonus zahlen", liegt in Ihrem freien Ermessen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX auch einen schönen Tag.