So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

welche rechte habe ich als ehefrau,habe einen kranken mann

Kundenfrage

welche rechte habe ich als ehefrau,habe einen kranken mann geheiratet.
wir haben keine ehevertrag.wenn jetzt mein mann sterben würde,was müsste noch
getan werden damit ich eine absicherung habe.denn eine rente steht mir selbst nach
20jahren zusammen leben nicht zu.davon habe ich meinen damaligen lebensgefährten
5jahre schon gepflegt.
es gibt einen sohn von meinen mann.
wenn jetzt kein testament gibt wer erbt dann,oder aber falles es ein alte testm.gibt wo nur der sohn als alleiniger erbe vor gesehn war.welche rechte habe ich.
mfg
maria


elisabeht
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Als Ehefrau sind Sie in zweierlei Hinsicht abgesichert. Zum einen erben Sie nach dem Gesetz und zwar gem. §§ 1371,1931 BGB pauschal die Hälfte des Vermögens Ihres Mannes (in einem Testament könnte er Ihnen natürlich noch mehr zukommen lassen wenn er möchte).

Zum anderen haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Witwenrente. Dieser Anspruch besteht grundsätzlich dann, wenn Ihr Ehemann mindestens 5 Jahre lang Rente eingezahlt hat.

Ansonsten gibt es keine Absicherungen, es sei denn Ihr Ehemann macht z.B. eine Lebensversicherung auf Ihren Namen. Dies ist eine sehr gute und in der Praxis sehr beliebte Variante.

Von staatlicher Seite gäbe es ansonsten lediglich ALG I oder ALG II, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht auch wenn ich bedaure, Ihnen keine positivere Nachricht geben zu können und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagnachmittag und ein erholsames Wochenende!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen.

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774