So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

sehr geehrte Damen und Herren,ich bin unterhaltspflichtig

Kundenfrage

sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin unterhaltspflichtig gegenüber meiner 20 jährigen Tochter. Diese hat im Februar ihr Studium geschmissen (wurde exmatrikuliert). Jetzt hat sie zum September einen Lehrvertrag. wie sieht die Situation bezüglich Unterhaltszahlung aus? Ich gehe davon aus, dass sie bis September joppen wird (400,-€ Basis nach eigenen Angaben)?Welche Pflichten hat meine Tochter gegenüber mir?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage

Als volljähriges unterhaltsberechtigtes Kind hat Ihre Tochter eine so genannte gesteigerte Erwerbsobliegenheit. Dies bedeutet, dass ihr Unterhaltsanspruch gekürzt oder sogar ganz wegfallen kann, wenn sie sich nicht um eine Ausbildung bzw. Arbeitsstelle bemüht.

Grundsätzlich sind Sie verpflichtet bis zum Abschluss der ersten berufsqualifizierenden Maßnahme Unterhalt zu gewähren. Dies wäre das Studium gewesen. Nach der Rechtsprechung ist es aber so, dass dem Kind durchaus eine gewisse Orientierungsphase zugebilligt wird, sodass auch ein Ausbildungswechsel grundsätzlich möglich ist.

Um die Frage nach einer eventuellen Verwirkung des Unterhaltsanspruchs abschließend klären zu können, müsse der vollständige Sachverhalt bekannt sein. Eine solche Beurteilung kann aber leider nicht aus der Ferne sondern nur in einem Mandatsverhältnis bei einem Kollegen vor Ort erfolgen. Bezüglich der Ausbildungsvergütung bzw. des Entgeltes Ihrer Tochter ist zu bemerken, dass sie sich dieses als volljähriges Kind grundsätzlich vollständig auf ihren Unterhaltsanspruch anrechnen lassen muss.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
XXX@XXXXXX.XXX
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke für die schnelle Antwort. Es geht mir im Moment nicht im die Ausbildungsvergütung, die sie einmal bekommen wird. Mir geht es jetzt um die Erwerbstätigkeit auf Basis. Muss sie dieses auch mit einrechnen in die Unterhaltsberechnung?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, jegliches Einkommen muss Sie sich als volljähriges Kind nach der Düsseldorfer Tabelle vollständig anrechnen lassen.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
XXX@XXXXXX.XXX
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316
Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Entschuldigen Sie bitte. Noch ein zusatz von mir. Welche Informations- oder auch Bringepflicht hat meine Tochter in diesem zusammenhang mir gegenüber? Oder kann sie mir gegenüber alles verschweigen, bis ich es durch Zufall herausbekomme?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Auf Irhr Aufforderung hin musss IhreTochter Ihnen vollständig und umfassend Auskunft über jegliches Einkommen geben. Ungefragt braucht sie sich allerdings nicht zu äußern.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
XXX@XXXXXX.XXX
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316