So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe heute von der Kriminalpolizei

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe heute von der Kriminalpolizei eine Vorladung bekommen, im Ermittlungsverfahren wegen Verabredung von Straftaten. Ich war total entsetzt, da mir absolut nix bekannt ist was da los sein könnte. Wie ist damit vor zu gehen muß man den Termin wahr nehmen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage, zu der ich sehr gerne wie folgt Stellung nehmen möchte:

Sie brauchen zu dem Termin grundsätzlich nicht zu erscheinen, zwingen kann man Sie grundsätzlich nicht.

Es könnte aber unter Umständen von Vorteil sein den Termin wahrzunehmen, da Sie so überhaupt erst mal Kenntnis davon erlangen können, was Ihnen genau vorgeworfen wird bzw. worum es geht.

Falls Sie diesen Termin wahrnehmen sollten, brauchen Sie nicht zu der Sache zu sagen, können also die Aussage verweigern, ohne dass daraus negative Rückschlüsse zulässig sind. Im Endeffekt würde ich Ihnen aber anraten, einen Kollegen vor Ort zu beauftragen, der dann (das ist im Strafverfahren immer eines der wichtigsten Aspekte) Akteneinsicht beantragen sollte.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen: Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich habe mit dem Beamten telefoniert und er meinte ich wäre beschuldigt einer schweren Straftat es viel sogar das wort mord. Wie er genau meinte verstand ich nicht ganz. Er meinte hald vorbeikommen eventuell könnt ich mich an den vorfall erinnern vielleicht hat man in einer kneipe jemandem mal im alkoholrausch gedroht oder so
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dann sollten Sie sich aufgrund der Schwere der Vorwürfe unbedingt einen Strafverteidiger vor Ort (am besten einen Fachanwalt für Strafrecht ) nehmen, damit Sie keine Gefahr laufen, bereits im Vorfeld Fehler zu machen (etwa ungünstig formulierte Aussagen, etc.)



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774


Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Rechtsanwalt und Diplom Jurist
Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dirk Bettinger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Als Fachanwalt für Strafrecht kann ich dem Kollegen Newerla hier nur zustimmen. Sie sollten unbedingt einen Kollegen beauftragen, der im Strafrecht spezialisiert ist.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz