So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Automechaniker.
Automechaniker
Automechaniker, Automechaniker
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2
Erfahrung:  automechaniker
32613748
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Automechaniker ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, im Januar hatte ich Winterdienst.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Januar hatte ich Winterdienst. Dies beinhaltet das Räumen des Weges (privat) und der Zufahrtsrampe zur Tiefgarage. Ordnungsgemäß habe ich die Bereiche geräumt, jedoch nicht gestreut. (Mangel an Streugut ausser Salz)
Nun ist ein Nachbar mit seinem Auto die Rampe runtergerutscht und gegen das Garagentor gefahren - ohne vorher auszusteigen und das Tor zu öffnen und dann reinzufahren. Dabei wurde das Garagentor beschädigt. Dies hat er seiner Versicherung gemeldet, die mich nun in Regreß nehmen will. Ich selber habe kein Fahrzeug und auch keinen Garagenplatz.
Wie sieht hierzu die Lage aus?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Automechaniker hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten TagCustomer
also hier in der schweiz ist es so....
jeder autofahrer ist selbst für sich und sein auto verantwortlich.
in so einem fall würde die schuld auch auf dem lenker sitzen bleiben, "nicht beherschen de s fahrzeuges"!

da können sie bestimmt nichts dafür!


besten dank und grüsse

Peter
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Peter,

müßte definitiv wissen, wie es in Deutschland aussieht! Muss also auch wissen, ob zum Winterdienst das Räumen der Tiefgaragenzufahrt gehört, also der Rampe zur Tiefgarage?