So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Letztes Jahr im Juli bin ich aus der Wohnung meiner Mutter

Kundenfrage

Letztes Jahr im Juli bin ich aus der Wohnung meiner Mutter und meines Stiefvaters ausgezogen, über meinien Stiefvater war ich über die Familienversicherung krankenversichert. Am 01.03.10 teilte mir die Krankenversicherung mit, dass ich mich rückwirkend vom 01.07.09 bis 02.01.10 selbst nachversichern muss, da die Familienversicherung am 30.06.09 endete. Das wusste ich bis zum 01.03.10 nicht.Mein Stiefvater konnte keine Angaben über meinen Aufenthalt machen, was gelogen ist. Die KK schickte mir im August und im November an die neuen Adressen jeweils die Versicherungskarte nach. Hätte da nicht eine Auskunft der KK über die Nichtversicherung statt der Karte erfolgen müssen? Hätte mein Stiefvater nicht gleich im Juli Auskunft als Versicherungsnehmer geben müssen? Im November hatte ich einen Unfall mit Behandlung im Krankenhaus. Hätte nicht spätestens jetzt eine Mitteilung der KK erfolgen müssen? Ist die Beendigung des Versicherungsverhältnisses zum 30.06.09 und die Nachzahlungrechtswirksam
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn die Familienversicherung tatsächlich geendet ist, hätten Sie sich selbst versichern müssen.

Fraglich ist also, ob Sie Kenntnis davon hätten haben müssen.

Die Ereignisse um den Stiefvater können zwar der Krankenkassen entgegengebracht werden, sind aber ggf. schwer zu beweisen.

Auch die Krankenkasse trägt hier eine Mitschuld.

Ob die Beendigung des Versicherungsverhältnisses zum 30.06.2009 wirksam ist, kann nicht nachvollzogen werden. Grundsätzlich endet die Familienversicherung erst mit 27 Jahren oder wenn vorher eine Ausbildung endet und man einen Job hat.

Rein durch den Auszug hätte die Versicherung nicht enden dürfen.