So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo,mein Vater ist 1990 verstorben.Meine Mutter und wir 7

Kundenfrage

Hallo,mein Vater ist 1990 verstorben.Meine Mutter und wir 7 Kinder waren die Erben.Das Haus, daß nur meinem Vater gehörte, ist unser Erbe. Meine Mutter hatte einen Erbteil von
1/4 und wir Kinder den Rest. Beim Notar wurde festgelegt,daß ein Bruder das Haus erhält,wir anderen alle auf das Erbe verzichten."Der Erwerber gewährt seiner Mutter in dem erworbenen Wohnhaus auf Lebenszeit mietefreies Wohnen in den Räumen im Erdgeschoß. Mitbenutzung der Nebenräume und Nebengebäude. Der Jahreswert dafür beträgt 300 M."
Mein Bruder hat die ganzen Jahre Nebenkosten von meiner Mutter verlangt, was sie auch bezahlt hat.(Müllgebühr,Strom,Wasser usw.) War das rechtens und was heißt "mietfrei wohnen und der Satz mit dem "Jahreswert". Mein Bruder und seine Frau verstehen sich zur Zeit nicht so richtig mit meiner Mutter,drehen das Wasser tagelang ab und auch zum Teil den den Strom,daß die Heizung stundenweise nicht ging.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Margit Liebs
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es wurde der Mutter ein Wohnrecht eingräumt. Das ist damit gemeint. Mietfrei wohnen heißt, dass die Mutter keine Miete zahlen muss. Nebenkosten sind davon ausgenommen und wurden hier zu Recht verlangt.

Hier darf der Mutter aber nicht das Wasser und der Strom abgedreht werden. Das geht zu weit.

Der Jahreswert betrifft die Wertminderung. Da das Haus mit einem Wohnrecht "belastet" ist, ist es weniger Wert - falls es mal verkauft werden soll. Dieser Minderwert ist hier mit 300 M (Mark ?) angesetzt.
raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank. Was kann ich wegen dem Abschalten von Strom und Wasser machen? Einen Anwalt nehmen oder Anzeige erstatten. Die Sicherungen und der Abstellhahn für Wasser sind bei meinem Bruder, so daß meine Mutter auch nicht allein einschalten kann.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sie sollten den Bruder schriftlich auffordern, das Abstellen zu unterlassen und gerichtliche Schritt androhen.

Im schlimmsten Fall kann eine einstweilige Verfügung beim Gericht erwirkt werden.

Zur Unterstützung sollten Sie einen Anwalt beauftragen.