So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dieter Michaelis.
Dieter Michaelis
Dieter Michaelis, Mediator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1521
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung als selbstständiger Anwalt im Arbeits-, Familien-, Straf- und Zivilrecht.
29823107
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dieter Michaelis ist jetzt online.

Hallo, ich habe 2 Kinder 11 und 13, beide leben in meinem

Kundenfrage

Hallo,

ich habe 2 Kinder 11 und 13, beide leben in meinem Haushalt. Der Vater zahlt momentan 150 Euro für das ältere Kind, für das jüngere bekomme ich 180 Euro vom Jugendamt.
Die Zahlungen des Vaters kommen unregelmäßig. Wieviel Geld müßte er mir eigentlich zahlen, geht man vom untersten Satz aus und wie kann ich ihn in die Verpflichtung nehmen, regelmäßig zu zahlen. Ich bin Vollzeit angestellt und verdiene gut, möchte aber auch das der Vater endlich mal seiner Verantwortung gerecht wird. Er ist selbstständig und arbeitet als freier Mitarbeiter.

Mit freundlichen Grüßen
Nicole Rybacki
Eckstedt/ Thüringen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne beantworte ich Ihre Frage nach Ihren Sachverhaltsangaben wie folgt:

Nach der Düsseldorfer Tabelle ist für Kinder im Alter bis12 Jahre ein Unterhalt iHv 364 €, für Kinder bis17 Jahre 426 € zu zahlen .

Das Kindergeld wird jeweils zur Hälfte in Abzug gebracht .

Bei unregelmässigen Zahlungen sollten Sie das Jugendamt benachrichtigen und einen Anwalt mit der Beitreibung der Fehlbeträge beauftragen.

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen :

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen anhand Ihrer Sachverhaltsangaben. Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Dies hat in der Praxis zur Folge, dass vermeintlich ähnliche Sachverhalte zu unterschiedlichen Gerichtsentscheidungen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.


Mit freundlichen Grüßen


Dieter Michaelis
Rechtsanwalt

[email protected]

Neupforte 15
52062 Aachen
Tel. : 0241 38241
Fax : 0241 38242