So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Guten Tag. vor paar Tagen habe ich eine Abmahnung wegen

Kundenfrage

Guten Tag.

vor paar Tagen habe ich eine Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke in sog. Tauschbörsen erhalten.

Mit heutigem Tag heisst es : "Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen Verfassung". Kann ich solche Abmahnug als unwirksam betrachten? Hätten Sie evtl. Tipps zu den Medienanwälten aus meiner Nähe (63755 Alzenau)?

Vielen Dank voraus!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXXür Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung zu Ihrer Frage wie folgt Stellung nehmen:

Der von Ihnen beschriebene Sachverhalt, nämlich eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung hat rein gar nichts mit der aktuellen Thematik um die so genannte Vorratsdatenspeicherung zu tun.

Das absolut Schlechteste was Sie machen könnten wäre, hierauf überhaupt nicht zu reagieren. Sofern Sie die Ihnen gesetzte Frist ungenutzt verstreichen lassen werden Sie eine einstweilige Verfügung von der Gegenseite erhalten, wodurch sich die Kosten um ein Vielfaches für Sie erhöhen.

Sie sollten daher einen im Urheberrecht erfahrenen Rechtsanwalt mit der Prüfung der Rechtslage beauftragen. Zunächst müsse geprüft werden, ob überhaupt ein Verstoß vorliegt und gegebenenfalls dann, wie hiergegen argumentiert werden kann. Keinesfalls sollten Sie auch die vorgefertigte Unterlassungserklärung unterzeichnen. Diese Erklärungen sind oft viel zu weit gefasst und stellen oft ein Schuldanerkenntnis da.

Im Ende rate ich Ihnen daher dringend an, die Angelegenheit einem im Urheberrecht erfahrenen Rechtsanwalt zu übergeben. Sehr gerne können Sie auch auf meine Dienste zurückgreifen. Erfahrungsgemäß ist es nicht erforderlich einen Rechtsanwalt vor Ort zu beauftragen, da die Angelegenheit voraussichtlich und erfahrungsgemäß außergerichtlich gelöst werden kann und somit einen Kontakt über E-mail, Telefon, Fax und Post vollständig ausreichend ist.

Bei Interesse können Sie sich sehr gerne einmal ungenannte E-Mail-Adresse wenden, damit ich Ihnen ein unverbindliches Angebot zukommen lassen kann. Den ihrem Forum geleisteten Erstberatungsbetrag völlig Ihnen im Falle einer weiter gehenden Beauftragung vollständig anreichern

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316

Danjel Newerla und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Newerla,

herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Gerne möchte ich auf Ihren Dienst zurückgreifen und Sie in meinem Verfahren („Abmahnung wg. unerlaubter Verwertung geschützter Werke..“) um Ihre Hilfe bitten.

Senden Sie mir bitte unverbindlich Kostenvoranschlag Ihren Diensten.

Was wichtig in meinem Fall ist, die Abmahnung wurde an den Name meiner WG-Mitbewohnerin adressiert, da sie als Besitzerin des Internetanschlusses bei Telekom geführt wird.

Ihr wurde eine Frist bis 1.3.2010 12 Uhr gesetzt, beiliegende Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Daraufhin habe ich in meinem Namen die Erklärung (leider schon) unterschrieben, mit Zusatz, dass ich die volle Verantwortung als Schuldner übernehme. Dies in der Hoffnung (nicht in meinem Zusatz-Schreiben von mir erwähnt) als (seit 1.10.2010) Arbeitslosgemeldete über Ratenzahlungen die Summe von 1106 Euro zahlen zu können.

Der Eingang dieses Betrages ist bis 8.3.2010 befristet.

Bitte, teilen Sie mir mit, ob in meinem Fall Aussichten auf ein positives Ergebnis real sind.

Mit freundlichen Grüßen

Macbeth13

E-Mail:[email protected]

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte setzen Sie sich kurz telefonisch mit mir in Kontakt.

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz