So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

mutter 1991 verstorben - vater 2003 verstorben - vater hat

Kundenfrage

mutter 1991 verstorben - vater 2003 verstorben - vater hat meinem bruder eine ET-Wohnung überschrieben, die nach dem Tode der Mutter vom Vater gekauft wurde - mein Bruder hat diese Wohnung dann verkauft - ein gemeinsames Testament der Eltern wurde mir und meinem Bruder zugestellt.
Habe ich da noch anspruch auf einen Plichterbanteil ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nach der gesetzlichen Erbfolge sind Sie Erbe der Eltern.

Wenn Sie durch das Testament benachteiligt sind, haben Sie gegen den bevorteiligten Erben einen Anspruch auf den Pflichtteil.

Dieser Anspruch besteht allerdings nur 3 Jahre ab Kenntnis des Erbfalls.

Wenn Sie hier also 2003 vom Tod des Vaters erfahren haben, ist der Anspruch auf den Pflichtteil längst verjährt.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
ich habe aber erst jetzt nach eigenen Recheren von diesem Vorgang erfahren.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dann beginnt auch jetzt erst die 3-jährige Verjährungsfrist und Sie können den Pflichtteil noch beim Erben einfordern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz