So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo! Ich habe eine Frage ich habe eine Frage ein Bekannter

Kundenfrage

Hallo!

Ich habe eine Frage: ich habe eine Frage: ein Bekannter von mir hat seinen Führerschein im Jahre 2006 wegen alkohol am steuer (1,4 Promille) für 9 monate entzogen bekommen. Er ist in dieser zeit auch nicht gefahren, was man auch an etlichen anzeigen der deutschen bahn sehen kann. Seit juli 2007 könnt er ihn wieder haben. Allerdings hat er ihn nie wieder beantragt...aus welchen Gründen auch immer und fährt seither ohne. Er ist zumindest bis dato nie erwischt geworden. Was würde passieren, wenn er ihn nun wieder neu beantragen würde, was müsste er tun und was hätte er zu erwarten??
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich kann der Führerschein neu beantragt werden, ohne dass sich daraus Nachteile etc. ergeben.

Wenn die Behörde damals festgelegt hat, dass er eine MPU machen muss, wäre das noch Voraussetzung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz