So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Es geht um die Bestellung eines Kaffeevollautomaten im Wert

Kundenfrage

Es geht um die Bestellung eines Kaffeevollautomaten im Wert von 443,89 EUR, für die ich bei einem Online-Shop eine Vorauszahlung geleistet habe. Der Shop hat den Eingang der Bestellung und des Geldes bestätigt, konnte jedoch das bestellte Modell später nicht liefern. Stattdessen wurde ein anderes Modell des gleichen Herstellers geliefert, das ich anschließend zurück gegeben habe. Die Retoure wurde am 22.01.2010 vom Shop vereinnahmt (Belege liegen vor); nachdem die Rückzahlung ausblieb, habe ich am 8.2.2010 per Fax eine Frist bis heute 15.02.2010 für die Rückzahlung gesetzt (Kopie des Faxes ging per Einschreiben mit Rückschein an den Shop). Bis jetzt hat der Betreiber des Shops sich weder gemeldet, noch ist meinem Girokonto eine Zahlung gutgeschrieben worden. Von der Hotline des Shops hörte ich Anfang Februar, dass man per Gesetz 30 Tage Zeit für die Rückzahlung habe, man sich aber um eine schnelle Abwicklung der Rückzahlung bemühen werde. Ab wann kann ich einen Mahnbescheid beantragen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sind hier absolut richtig vorgegangen. Der nächste Schritt ist die gerichtliche Geltendmachung der Forderung.

Dazu können Sie unter www.online-mahnantrag.de einen Mahnantrag fertigen, diesen ausdrucken, unterschreiben und abschicken.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ist der Mahnbescheid mit Kosten für mich verbunden?
Welche Beweise muß ich vorlegen?
Wie wird vollstreckt?
Wie lange dauert die Prozedur?
Was passiert, wenn der Schuldner Insolvenz angemeldet hat?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, es werden hier Gerichtskosten für den Mahnbescheid fällig. Diese sind dann aber von der Gegenseite zu erstatten.

Im Mahnverfahren müssen keine Beweise vorgelegt werden.

Wie lange das ganze dauert, hängt vom Gericht ab. Es kann sich hier alles innerhalb eines Monats erledigen.

Hat der Schuldner Insolvenz angemeldet, dann können Sie Ihre Forderung nur noch zur Insovenztabelle anmelden und müssen hoffen, dass Sie einen kleinen Teil der Forderung erhalten.