So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17003
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

wir haben einen vertrag mit einer sterreichischen baufirma

Kundenfrage

wir haben einen vertrag mit einer österreichischen baufirma geschlossen, und die will uns jetzt nicht bezahlen sondern hält uns mit fadenscheinigen ausreden hin die schlussrechnung erheilten sie am 30.10.2009 und die wäre am 31.01.2010 fällig gewesen. gerichtstand ist laut vertrag imst in österreich wir sitzen abr in deutschland wo kann ich das mahnvervaren einleiten oder muss ich mir einen anwalt in österreich suchen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Soweit hier wirksam Österreich als Gerichtsstand vereinbart worden ist, müssen Sie sich auch an die dortige Justiz wenden.

Einen Anwalt kann man sich aber auch in Deutschland nehmen.

Dennoch wäre hier wie folgt vorzugehen:

Sie müssen die Gegenseite anschreiben und zur Zahlung auffordern. Zahlen die nicht, nehmen Sie einen Anwalt. Der mahnt dann weiter und geht auch für Sie vor Gericht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz