So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehte Experten, vor einem Jahr wurde unser Auto von

Kundenfrage

Sehr geehte Experten,

vor einem Jahr wurde unser Auto von 3 Schülern auf einem Parkplatz mutwillig verkratzt. Nach 4 Monaten hat die Polizei die Stafanzeige eingestellt da die Beschuldigten zur Tatzeit noch nicht vierzehn Jahre alt waren.
Haben wir eine Chance, dass die Eltern der Beschuldigten für die Sachbeschädigung aufkommen? Oder müssen wir den Schaden selbst tragen?

Mit freundlichen Grüßen,
H.G.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hier ist die strafrechtliche und de zivilrechtliche Seite zu trennen.

Strafrechtlich kann man hier nicht vorgehen, da die Täter erst 13 Jahre alt und damit noch nicht strafmündig sind. Strafmündig ist man erst, wenn man zur Tatzeit mindestens 14 Jahre alt ist.

Auf der anderen Seite steht die zivilrechtliche Seite. Hier können Sie Schadensersatz von den Tätern verlangen. Zum einen sind hier die Täter - unabhängig vom Alter - schadensersatzpflichtig. Auf der anderen Seite können ggf. auch die Eltern für die Aufsichtspflichtverletzung schadensersatzpflichtig zu sein.

Hier sollten Sie also den Schaden beziffern und bei den Tätern schriftlich einfordern. Zusätzlich sollten die Eltern aufgefordert werden.

Notfalls sollten Sie einen Anwalt beauftragen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schwerin,

 

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Jetzt würde ich gerne noch wissen ob es eine zeitliche Begrenzung gibt um Schadensersatz zu fordern. Denn wie bereits erwähnt war der Vorfall vor einem Jahr. Verjährt so etwas?

 

Mit freundlichen Grüßen,

Heidi G.

 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Solche Sachen verjähren in 3 Jahren ab Kenntnis.

Sie haben also noch 2 Jahre Zeit.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen.