So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Ehemann hat aus einer vorhergehenden Partnerschaft zwei

Kundenfrage

Mein Ehemann hat aus einer vorhergehenden Partnerschaft zwei Kinder. Kind A geb. im Jahr 91, Kind B im Jahr 94. Kind A macht nun nach abgebrochener Ausbildung das Fachabitur. Kind B ist auf einer Sportschule.. Internat. Wir selber haben zwei eheliche Kinder. Kind 1 geb. 05 und Kind 2 08. Mein Mann zu 94.2% des Mindesunterhaltes gegenüber Kind A und B zu Unterhalt verpflichet. Frage die sich nun stellt. Werden unsere gemeinsamen Kinder gar nicht berücksichtigt? Weitere Frage, wie lange muss man max. Unterhalt zahlen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Für die Kinder muss auch wenn diese volljährig sind noch während einer ersten Aubildung Unterhalt bezahlt werden.

Da hier Kind A die Ausbildung abgebrochen hat, kann der Unterhaltsanspruch sogar ganz entfallen.

Bei der Berechnung des Unterhaltsanspruch sind natürlich auch Ihre anderen Kinder zu berücksichtigen.

Wenn es hier also Unstimmigkeiten gibt, sollte der Unterhaltsanspruch neu berechnet werden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr RA Schwerin,

wann kann denn der Unterhaltsanspruch bei Kind A entfallen? Wenn die Ausbildung aus freien Stücken abgebrochen wurde oder wie ist das zu verstehen? Könnten Sie mir hierzu die Rechtsgrundlage mitteilen?

Mir scheint die ganze Angelegenheit sehr "Kindesmutter-lastig" zu sein. Ein Anruf beim JA hat ergeben, dass lediglich sie, also die Kindesmutter des Kindes A und B eine Neuberechnung erwirken kann. Ist dem so?

Gruß,
I. Friebe
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ab dem Zeitpunkt, in dem das Kind die erste Ausbildung unbegründet abgebrochen hat, kann der Unterhaltsanspruch für Kind A entfallen.

Hier muss die Ausbildung ohne trifftigen Grund, z.B. aus freien Stücken abgebrochen worden sein.

§§ 1601 BGB ff.

Sie zahlen den Unterhalt, daher können Sie eine Neuberechnung erwirken.