So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 887
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Bin gerade dabei ein Haus zu bauen. Habe gedacht dass ich 01.03.2010

Kundenfrage

Bin gerade dabei ein Haus zu bauen. Habe gedacht dass ich 01.03.2010 einziehen könnte,aber durch die schlechten Witterverhältnisse konnte der Bau nicht fertig gestellt werden. Habe aber bis zum März 2010 die Mietwohnung gekündigt.Wir brauchen bestimmt noch zwei bis drei Monate bis wir einziehen können.Der Vermieter hat uns gedroht und hat gesagt auf uns würden eine Menge kosten zukommen,weil er schon einen Nachmieter hätte für März.Er hat gesagt ich soll solange zu meinen Eltern ziehen,dass ist unmöglich wir haben ein Kind von 8 Wochen,da wäre gar kein Platz.Er hat gesagt es ist mir egal ich habe schon einen Nachmieter der Vertrag ist unterschrieben. Was soll ich jetzt tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, leider ist die Kündigung zum März wirksam. Diese führt zur Beendigung des Mietverhältnisses und kann von Ihnen nicht zurückgenommen werden. Wenn Sie aus der Wohnung nicht nach Ablauf der Kündigungsfrist ausgezogen sind und deshalb der Nachmieter nicht einziehen kann, machen Sie sich gegenüber dem Vermieter schadensersatzpflichtig, wenn dieser deshalb Mietausfälle in der Zukunft haben sollte. Sie sollten deshalb um dieses Risiko zu vermeiden nach Ablauf der Kündigungsfrist ausziehen und bis zur Fertigstellung des Hauses in ein Hotel ziehen. Sie können vom Unternehmer für die Hotelkosten Schadensersatz verlangen, wenn die Fertigstellung des Hauses zu einem festen Termin vereinbart wurde und dieser schuldhaft von diesem nicht eingehalten wurde. Fraglich ist allerdings hier, ob dem Unternehmer eine Verschulden an der Bauverzögerung trifft, wenn diese auf den schlechten Witterungsverhältnissen beruht. Dies hängt davon ab, ob der Unternehmer bereits vor Eintritt der schlechten Witterungsverhältnisse Verzögerungen bei der Fertigstellung des Hauses
zu vertreten hatte, die dazu führen, dass das Haus nicht vor Eintritt der schlechten Witterungsverhältnisse bezugsfertig war.

Sollte dies nicht der Fall sein, dann müssen Sie leider nach Ablauf der Kündigungsfrist aus der angemieteten Wohnung in ein Hotel ziehen und die Kosten dafür selbst tragen.

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüssen

KSRecht


Verändert von KSRecht am 03.02.2010 um 08:32 Uhr EST
K. Severin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.


Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin, haben Sie zu diesem Sachverhalt noch eine Frage ? Mir wird dies angezeigt, aber die Frage ist nicht gepostet!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz