So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe vom Finanzamt eine Mitteilug erhalten ich sollte mich

Kundenfrage

Ich habe vom Finanzamt, vor ca. zwei Wochen eine Mitteilug erhalten, ich sollte mich zu Vorwürfen, bis zum 30.01.2010 schriftich oder mündlich äussern. Am 28.01.2010 teile ich dem Finanzamt per Fax mit, dass ich eine mündliche Befragung wünsche und am 29.01.2010, bekomme ich vom Amtsgericht einen Strafbefehl. Ist sowas zulässig?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Soweit hier der Strafbefehl die gleiche Sache betrifft, in welcher das FA um Vorsprache gebeten hat, mutet das Verhalten rechtlich bedenklich an.

Hier sollten Sie - soweit die Vorwürfe nicht berechtigt sind - Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Sorry, das war mir klar, dass ich dagegen widersprechen kann. mein frage, wurde mir zu oberflächlich beantwortet. ich wollte wissen, ob so eine vorgehensweise in deutschland üblich ist. bitte überweisen sie den bezahlten betrag zurück.

mfg ep

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz